Herunterladen: TEAM PT3208S DEUTSCH

TEAM PT3208S PMR- & optional erweiterbares Betriebsfunkgerät Bedienungsanleitung Manual Mode d’emploi electronic TEAM PT3208S DEUTSCH Bedienungsanleitung Seite 3 - 10 Manual page 11 - 18 TEAM PT-3208S Mode d’emploi Page 19 - 26 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Anzeige- und Bedienelemente: Seite 1) Antenne Bedienelemente und Anschlüsse 2 2) Kontrolllampe 3) Kanaldrehwahlschalter, 16stufig [1 – 15, S] Inbetriebnahme des TEAM PT-3208S 4 4) Lautstärkeregler, kombiniert mit Ein-/Aus-Schalter Montage des Akkumulators 4 [VOLUME/OFF] Entfernen und Befestigen des Gürtelclips 4 5) PTT-Taste [PTT] ...
Autor Maur Upload-Datum 19.08.19
Downloads: 342 Abrufe 4765

Dokumentinhalt

TEAM PT3208S

PMR- & optional erweiterbares Betriebsfunkgerät Bedienungsanleitung Manual Mode d’emploi electronic,

TEAM PT3208S DEUTSCH

Bedienungsanleitung Seite 3 - 10 Manual page 11 - 18 TEAM PT-3208S Mode d’emploi Page 19 - 26 Bedienungsanleitung

Inhaltsverzeichnis Anzeige- und Bedienelemente:

Seite 1) Antenne Bedienelemente und Anschlüsse 2 2) Kontrolllampe 3) Kanaldrehwahlschalter, 16stufig [1 – 15, S] Inbetriebnahme des TEAM PT-3208S 4 4) Lautstärkeregler, kombiniert mit Ein-/Aus-Schalter Montage des Akkumulators 4 [VOLUME/OFF] Entfernen und Befestigen des Gürtelclips 4 5) PTT-Taste [PTT] Normaler Funkbetrieb mit dem TEAM PT-3208S: 5 6) Monitor-Taste 1) Ein- und Ausschalten des Gerätes 5 7) Doppelbuchse Ø 2,5/3,5 mm [SPK/MIC] 2) Einstellen der Lautstärke bei Empfang 5 8) Lautsprecher 3) Kanalwahl 5 9) Akkumulator 4) Senden 5 5) Empfang 5 6) Buchsen für externes Ohrhörermikrofon 6

Displays and Controls: 1 7) Laden des Akkumulators 6

8) Batteriewarnanzeige 6 Suchlauffunktion des TEAM PT-3208S 6 1) Antenna 3 1) Start des Kanalsuchlaufs 6 - 7 2) Control lamp 2) Ende des Kanalsuchlaufs 7 3) Rotary Channel Selector, 16-step [1 – 15, S] 4 3) Wiederanlaufen des Kanalsuchlaufs 7 4) Volume Control with ON/OFF switch 4) Senden während des Kanalsuchlaufs 7 [VOLUME/OFF] Zusätzliche Funktionen des TEAM PT-3208S 7 5) PTT Key [PTT] 2 1) Sendezeitbegrenzung 7 6) Monitor Key572) Sendesperre auf belegten Kanälen 7 - 8 7) Double Socket Ø 2,5 / 3,5 mm [SPK/MIC] 6 8 3) Energiesparfunktion 88) Loudspeaker 4) Zusätzliche Stummschaltungsfunktion 8 9) Accumulator Allgemeines991) Sicherheit 9 2) Service 9

Élements de commande 3) Entsorgung 9

4) Konformität 9 5) Programmierte Kanäle 9 1) Antenne 6) Programmierte Funktionen 10 2) Lampe témoin 7) Technische Daten 10 3) Sélecteur rotatif de canaux à 16 gradins [1 – 15, S] 8) CTCSS-Töne und DQT-Kodes 27 4) Réglage du volume et marche / arrêt [VOLUME/OFF] 5) Touche d’émission [PTT] 6) Touche monitor 7) Prise double Ø 2,5/3,5 mm [SPK/MIC] 8) Haut-parleur 9) Accumulateur 2 3, DEUTSCH Inbetriebnahme des TEAM PT-3208S Normaler Funkbetrieb mit dem TEAM PT-3208SDEUTSCH Packen Sie das Funkgerät PT3208S sorgfältig aus. Überprüfen Sie, ob das mitgelieferte Zubehör mit den 1) Ein- und Ausschalten des Gerätes unten aufgeführten Positionen übereinstimmt. Bei Verlust oder Beschädigung eines Teiles verständigen Zum Einschalten des Gerätes drehen Sie den Lautstärkeregler [VOLUME/OFF] ( 4 ) Sie sofort Ihren Händler. aus seiner Ruhestellung im Uhrzeigersinn, bis ein klickendes Geräusch ertönt. Aus dem Lautsprecher (8) ertönt ein kurzer Ton. Das Gerät befindet sich jetzt im Emp- fangsmodus. Zum Ausschalten des Gerätes drehen Sie den Lautstärkeregler Bedienungsanleitung [VOLUME/OFF] ( 4 ) gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag [OFF]. Das klickende Geräusch signalisiert, dass das Gerät außer Betrieb ist. Akku-Pack Gürtelclip Ladeschale Handschlaufe Adapter Konformitätserklärung 2) Einstellen der Lautstärke bei Empfang Bei diesem Gerät handelt es sich um ein solides PMR-Funkgerät, das durch eine entsprechende Modifi- Falls auf dem aktuellen Kanal ein Funkpartner eine Durchsage macht, können Sie kation seitens Ihres Händlers optional auch in ein Betriebsfunkgerät umgewandelt werden kann. Werks- seitig sind jedoch nur die Kanäle 1 – 8 bereits auf die PMR-Kanäle programmiert, d. h. die Nummer der diese im Lautsprecher ( 8 ) des Gerätes hören. Wenn der aktuelle Kanal frei ist, ist Position des Kanaldrehwahlschalters stimmt mit dem entsprechenden PMR-Kanal überein. Die Positio- der Lautsprecher jedoch stumm. In diesem Fall können Sie durch Drücken auf die nen 9 – 16 sind nicht belegt. Die Sendeleistung ist auf diesen Kanälen entsprechend der europäischen Monitor-Taste ( 6 ) ein lautes Rauschen im Lautsprecher erzeugen. Stellen Sie den Vorschriften für PMR-Betrieb auf 500 mW Strahlungsleistung reduziert. In der Kanaltabelle bei den tech- Lautstärkeregler ( 4 ) auf die gewünschte Lautstärke ein. Drehen im Uhrzeigersinn erhöht die nischen Daten finden Sie die Frequenzangaben zu den PMR-Kanälen. Daher ist das Gerät in der Origi- Lautstärke, und Drehen gegen den Uhrzeigersinn senkt die Lautstärke. naleinstellung zunächst anmelde- und gebührenfrei in Deutschland. Falls Sie das Gerät in Deutschland als Betriebsfunkgerät nutzen wollen, müssen Sie zunächst bei der für 3) Kanalwahl Sie zuständige Außenstelle der RegTP einen Betriebsfunkkanal beantragen. Für jeden Betriebsfunkka- Das TEAM PT-3208S hat maximal 16 verfügbare Kanäle. Zum Wechseln der nal müssen Sie eine jährliche Gebühr entrichten. Weiterhin fällt für jedes angemeldete Gerät ein jährli- Kanäle drehen Sie am Kanaldrehwahlschalter [1-15, S] ( 3 ). Je nach der Pro- cher Beitrag an. Genaue Angaben erfahren Sie bei Ihrer Außenstelle der RegTP. Benutzer in Österreich grammierung der Kanäle, die Ihr Händler für Sie vorgenommen hat, werden die und der Schweiz wenden sich an ihre zuständige Fernmeldebehörde. Wenn Ihnen die Genehmigung entsprechenden Frequenzen für Senden und Empfangen bei Anwahl eines der erteilt worden ist, können sie in Ihr PT-3208S bei Ihrem Händler zusätzlich zu den PMR-Kanälen auch Kanäle 1 – 15 ( 16 ) aufgerufen. Ihren Betriebsfunkkanal mit den vorgeschriebenen Einstellungen einrichten lassen. Hinweis: Wenn der Kanaldrehwahlschalter auf eine nicht belegte Positionsnummer eingestellt Montage des Akkumulators wird, ertönt ein Warnton im Lautsprecher. Drehen Sie zunächst das Funkgerät so, dass die Rückseite vor Ihnen liegt. Set- 4) Senden zen Sie nun den Akkumulator derart auf die Geräterückseite, dass die 4 Senden Sie nicht, wenn die Antenne ( 1 ) abgenommen ist. Prüfen Sie die Aktivität auf dem aktu- Führungsschienen des Gerätes in die zugehörigen Nuten des Akkumulators hin- ellen Kanal. Senden Sie nicht, wenn jemand auf dem Kanal spricht. Nur wenn der Lautsprecher eingreifen, und die Akku-Ladekontakte in Richtung Geräteboden weisen. Schie- stumm ist und die Kontrolllampe ( 2 ), ist der Kanal auch frei. Drücken Sie ggf. auch die Moni- ben Sie dann den Akkumulator unter gleichzeitigem mäßigen Druck auf seine tor-Taste ( 6 ). Es muss ein Rauschen bei einem freien Kanal hörbar sein. Rückseite in Richtung Geräteoberseite, bis die Verriegelungsschneppe am Nun können Sie senden. Halten Sie für die Dauer Ihrer Nachricht die PTT-Taste ( 5 ) gedrückt. Geräteboden einrastet. Das Gerät ist nun einsatzbereit. Die Kontrolllampe ( 2 ) leuchtet während dieser Zeit rot auf. Halten Sie das Gerät dabei in auf- Abnehmen des Akkumulators rechter Lage. Der Sprechabstand sollte etwa 5 cm betragen. Sprechen Sie mit normaler Stimme Drehen Sie das Gerät wieder so, dass die Rückseite vor Ihnen liegt. Zum Abneh- in das Gerät. Lassen Sie die PTT-Taste wieder los, wenn Sie Ihre Nachricht beendet haben. men des Akkumulators ziehen Sie die Verriegelungsschneppe am Geräteboden Hinweis: Damit andere Funkpartner Ihre Aussendung empfangen können, müssen diese sich auf mit dem Finger in Richtung Gerätevorderseite, und schieben Sie den Akkumula- demselben Kanal befinden, auf dem Sie gerade senden. tor gleichzeitig in Richtung Geräteboden, bis er aus den Führungsschienen des 5) Empfang Gerätes gleitet. Dann können Sie ihn abheben. Das Gerät ist im eingeschalteten Zustand immer empfangsbereit, solange es nicht sendet. Wenn Entfernen und Befestigen des Gürtelclips kein Signal empfangen wird, würde sich das durch störendes Rauschen im Lautsprecher ( 8 ) Drehen Sie das Gerät so, dass die Rückseite vor Ihnen liegt. äußern. Deshalb ist das Gerät mit einer eingebauten Rauschsperre ausgestattet, die den Laut- Befestigen sprecher auf freien Kanälen stumm schaltet. Bei einem genügend starken Empfangssignal hebt Ziehen Sie den federnden Fuß des Gürtelclips mit Zeige- und Mittelfinger ein wenig die Rauschsperre die Stummschaltung auf und die sendende Station wird hörbar, während aus seiner Ruhestellung, so dass er parallel zum rückseitigen Teil steht. Setzen Sie gleichzeitig Kontrolllampe ( 2 ) grün aufleuchtet. Die Ansprechschwelle kann Ihr Händler verän- den Fuß des Gürtelclips nun von oben her in die zugehörige Führungsschiene auf dern. Um auch schwache Signale auf dem aktuellen Kanal noch hören zu können, die von der der Rückseite des Akkumulators ein. Schieben Sie den Gürtelclip in Richtung Rauschsperre noch unterdrückt werden, kann man die Rauschsperre aufheben ( Monitor-Funk- Geräteunterseite, bis seine Verriegelungsnase hörbar einrastet. tion ). Drücken Sie die Monitor-Taste ( 6 ). Jetzt ist die Rauschsperre unwirksam. Die Kontrolllampe ( 2 ) Entfernen leuchtet während dieser Zeit grün auf. Wenn der aktuelle Kanal jetzt frei ist, ertönt jetzt ein lau- Auf der Rückseite des Akkumulators nahe der Geräteoberseite befindet sich die tes Rauschen aus dem Lautsprecher. Unmittelbar nach dem Loslassen der Taste schaltet sich Verriegelungsnase des Gürtelclips. Ziehen Sie diese mit dem Fingernagel vom die Rauschsperre selbsttätig wieder ein. Akkumulator weg und halten Sie sie für einen Augenblick fest. Währenddessen schieben Sie den Gürtelclip von unten her in Richtung der Geräteoberseite, bis dieser aus der Führungsschiene Die Funktion der Monitor-Taste ( 6 ) kann von Ihrem Händler verändert werden. Weitere Infor- 4 gleitet. mationen finden Sie in Punkt 4 des Kapitels “Zusätzliche Funktionen des TEAM PT-3208S“. 5, DEUTSCH DEUTSCH 6) Buchsen für externes Ohrhörermikrofon nehmer ist jetzt hörbar, aber die Funktion bleibt weiterhin aktiv. Hinter der abschraubbaren Abdeckung auf der rechten oberen Seite des Gerätes lie- gen zwei Klinkenbuchsen für zwei Stereo-Stecker Ø 2,5/3,5 mm [SPK/MIC] ( 7 ). Sie 2) Ende des Kanalsuchlaufs dienen zum Anschluss eines Ohrhörermikrofons mit PTT-Funktion oder einer ande- Beim Einstellen des Kanaldrehwahlschalters auf einen der Kanäle von 1 bis 15 ist der Suchlauf ren Sprechgarnitur. Wie auf der Abdeckung angedeutet, ist die obere Buchse der inaktiv. Lautsprecheranschluss und die untere der Mikrofonanschluss. Der interne Lautspre- 3) Wiederanlaufen des Kanalsuchlaufs cher und das interne Mikrofon werden bei Belegung der entsprechenden Buchse Ihr Händler kann die Bedingung für das Wiederanlaufen des Suchlaufs nach einem Halt auf abgeschaltet. einem belegten Kanal auf zweierlei Weise einstellen: a) Zeitsteuerung: Der Kanalsuchlauf läuft nach Ablauf einer festgelegten Verweilzeit von 0.5 bis 7) Laden des Akkumulators 5 sec., beginnend beim Zeitpunkt des Haltens auf einem Kanal, selbsttätig wieder an, unabhän- Führen Sie den DC-Stecker des Anschlusskabels vom Netzadapter in die rücksei- gig davon, ob der Kanal noch belegt oder frei ist. tige Buchse der Ladeschale. Führen Sie dann den Netzadapter in eine Steckdose b) Signalsteuerung: Der Kanalsuchlauf läuft nach Ablauf einer festgelegten Verweilzeit von 3 ( 230 V, 50 Hz ) ein. sec., beginnend nach Zurückfallen des Empfangssignals unter die Rauschsperre, selbsttätig Stellen Sie nun das mit dem Akkumulator bestückte Funkgerät oder den Akkumu- wieder an. lator alleine in die Ladeschale ein. Die Frontseite des Funkgerätes muss dabei nach vorne zeigen bzw. die Ladekontakte nach hinten. Der Akkumulator ist werks- 4) Senden während des Kanalsuchlaufs seitig nicht vorgeladen und muss daher vor dem ersten Gebrauch geladen wer- Ihr Händler kann vier verschiedene Kriterien zur Bestimmung der Frequenzen für den Sendebe- den. trieb während des Suchlaufs einstellen: Die rote LED ( CHARGING ) auf der Ladeschale, die jetzt aufleuchtet, zeigt den a) Erster Kanal: Beim Drücken der PTT-Taste während des Kanalsuchlaufs wird grundsätzlich Ladevorgang an. Nach etwa sechs Stunden geht die rote LED aus und die grüne der erste Kanal aus der Liste der für den Suchlauf freigegebenen Kanäle zum Senden ausge- LED ( COMPLETION ) leuchtet auf. Das bedeutet, dass der Akkumulator jetzt aufgeladen und wählt. der Ladestrom reduziert ist. Die Ladung kann bei Aufleuchten der grünen LED noch 1 bis 2 Stun- b) Erster Kanal oder aktueller Kanal: Beim Drücken der PTT-Taste während des Kanalsuch- den fortgesetzt werden, um auch die letzte Restkapazität des Akkumulators voll auszunutzen. laufs wird im Falle durchlaufender Kanäle der erste Kanal aus der Liste der für den Suchlauf frei- Länger sollten Sie den Akkumulator jedoch nicht laden, da sonst eine Überladung auftritt, was gegebenen Kanäle zum Senden ausgewählt. Falls der Suchlauf auf einem Kanal verweilt, wird zu einer Verringerung der Kapazität oder Verkürzung der Lebensdauer führen kann. dieser Kanal zum Senden ausgewählt. Eine allzu häufige Aufladung eines nur teilweise entladenen Akkumulators führt ebenfalls zu c) Vorrangkanal: Beim Drücken der PTT-Taste während des Kanalsuchlaufs wird grundsätzlich einer Verringerung der Kapazität. Daher ist die Ladeschale mit einer Entladefunktion ausgestat- ein beliebiger aus der Liste der für den Suchlauf freigegebenen Kanäle, der Vorrangkanal, zum tet. Zur vorherigen Entladung eines teilentladenen Akkumulators stellen Sie wieder das mit dem Senden ausgewählt. Akkumulator bestückte Funkgerät oder den Akkumulator alleine in die Ladeschale ein. Nachdem d) Vorrangkanal oder aktueller Kanal: Beim Drücken der PTT-Taste während des Kanalsuch- die rote LED begonnen hat zu leuchten, drücken Sie die Taste vorne auf der Ladeschale. laufs wird im Falle durchlaufender Kanäle der Vorrangkanal zum Senden ausgewählt. Falls der Dadurch geht die rote LED aus und die gelbe LED ( DISCHARGING ) leuchtet auf. Das bedeu- Suchlauf auf einem Kanal verweilt, wird dieser Kanal zum Senden ausgewählt. tet, dass der Akkumulator jetzt entladen wird. Nach Beendigung des Entladevorganges geht die Hinweise: gelbe LED selbsttätig aus und die rote LED ( CHARGING ) leuchtet wieder auf. Das bedeutet, Wenn einmal ein Kanal zum Senden ausgewählt worden ist, bleibt das Gerät so lange auf die- dass der Ladevorgang jetzt automatisch anläuft. Am Ende des Ladevorgangs leuchtet wieder die sem Kanal, wie die Sendetaste gedrückt wird. Erst nach dem Loslassen der Sendetaste und grüne LED auf zur Anzeige, dass der Akkumulator jetzt aufgeladen ist. einer vom Händler einstellbaren Verweilzeit von 0,5 bis5swird der Suchlauf wieder fortgesetzt. Versuchen Sie niemals, Alkali-Batterien oder andere als den mitgelieferten Akkumulator mit dem Ladegerät zu laden.

Zusätzliche Funktionen des TEAM PT-3208S

8) Batteriewarnanzeige Das Gerät ist mit einer Batteriewarnanzeige ausgestattet, die Aufschluss über den Zustand des Diese Funktionen müssen von Ihrem Händler bei Ihrem Gerät eingerichtet werden. Für nähere Akkumulators gibt. Wenn die Batteriespannung bei Empfang unter einen bestimmten Wert Informationen wenden Sie sich daher an ihn. In der folgenden Beschreibung werden sie als aktiv absinkt, ertönt im Lautsprecher ein Warnton. Wenn die Batteriespannung beim Senden unter vorausgesetzt. diesen bestimmten Wert absinkt, beginnt die Kontrolllampe ( 2 ) rot zu blinken. Nach dem Los- lassen und erneutem Druck der PTT-Taste arbeitet der Sender nicht mehr. Jetzt ist es Zeit, den 1) Sendezeitbegrenzung Akkumulator zu laden. Die Sendezeitbegrenzung bewirkt, dass die Höchstdauer für eine ununterbrochenen Belegung

Suchlauffunktion des TEAM PT-3208S eines Kanals während einer Durchsage begrenzt wird. Diese Dauer kann von Ihrem Händler in

Stufen zwischen 0,5 und maximal 10 Minuten eingestellt werden. Wenn die eingestellte Zeit- Diese Funktion ist von Ihrem Händler möglicherweise nicht bei Ihrem Gerät eingerichtet. Falls sie nicht eingerichtet dauer während einer Durchsage abgelaufen ist, schaltet sich der Sender selbsttätig aus und es ist, steht auf Position [S] ( = 16 ) ein weiterer Kanal zur Verfügung. In der folgenden Beschreibung wird der Such- lauf als aktiv vorausgesetzt. Für nähere Informationen wenden Sie sich an Ihren Händler. ertönt ein Warnton im Lautsprecher. Um den Warnton zu beenden und den Sender wieder zu aktivieren, müssen Sie die PTT-Taste kurzzeitig loslassen. 1) Start des Kanalsuchlaufs Beim Einstellen des Kanaldrehwahlschalters auf Position [S] (=Kanal 16) durchsucht das Gerät 2) Sendesperre auf belegten Kanälen solange alle vom Händler für den Suchlauf freigegebenen Kanäle, bis ein belegter Kanal gefun- Die Sendesperre auf belegten Kanälen bewirkt, dass der Sender sich beim Drücken der PTT- 6 den ist, der die Rauschsperre öffnet. Auf diesem Kanal bleibt der Suchlauf stehen. Der Funkteil- Taste nicht einschaltet, falls der Kanal zum Zeitpunkt des Drückens der PTT-Taste belegt ist. In 7, DEUTSCH DEUTSCH

Allgemeines

diesem Fall ertönt ein Warnton im Lautsprecher. Beim Loslassen der PTT-Taste wird der Warn- ton beendet und das Gerät schaltet auf Empfang zurück. Sie können erst dann senden, wenn 1) Sicherheit der Kanal frei wird. Das Gerät setzt beim Senden Hochfrequenzenergie frei. Um möglichst wenig dieser Energie ausgesetzt zu sein und die Eigenschaften des Gerätes optimal nutzen zu können, beachten Sie 3) Energiesparfunktion die folgenden Anweisungen: Das Gerät ist mit einer Energiesparfunktion ausgestattet. Wenn sie von Ihren Händler aktiviert Beim Senden halten Sie das PT-3208S in einer vertikalen Position mit einem Sprechabstand von worden ist, bewirkt sie eine Reduktion des Stromverbrauches, falls das Gerät für längere Zeit 5 cm zu Ihrem Gesicht. Halten Sie die Antenne in einem Abstand von mindestens 7,5 cm zu nicht sendet, kein Signal empfängt oder keine Betätigung der Bedienelemente erfährt. Ihrem Kopf und Ihrem Körper. Wenn Sie das Gerät am Körper tragen, vergewissern Sie sich, Wenn Sie das Gerät nicht benutzen, sollten Sie es jedoch lieber ganz ausschalten. dass die Antenne einen Mindestabstand von 7,5 cm zu Ihrem Körper hat, wenn Sie senden. 4) Zusätzliche Stummschaltungsfunktion 2) Service Das Gerät verfügt auch über die Möglichkeit zur Kommunikation, bei der unerwünschte Funk- Von Zeit zu Zeit ist der Zustand des Akkumulators zu prüfen. Wenn der Akkumulator innerhalb signale von anderen Stationen auf dem gleichen Kanal unterdrückt werden. Zur Erkennung der kurzer Zeit nach dem Laden verbraucht ist, muss er durch einen neuen ersetzt werden. erwünschten Funksignale stehen zwei Verfahren zur Verfügung: CTCSS-Verfahren und DQT- Verbrauchte Akkumulatoren gehören nicht in den Abfall, sondern sind an geeigneten Sammel- Verfahren. depots oder beim Fachhändler zurückzugeben, der Umwelt zuliebe. CTCSS-Verfahren Das erwünschte Funksignal muss einen bestimmten Ton enthalten, den die CTCSS-Auswerte- Das Gerät darf nicht geöffnet werden. Eigenhändige Reparaturen oder Abgleich sind nicht vor- schaltung des Empfängers erkennt und die eigene Stummschaltung aufhebt. Im Gegenzug zunehmen, denn jede Veränderung bzw. Fremdabgleich können zum Erlöschen der Betriebser- unterlegt das Gerät seinem Funksignal ebenfalls einen bestimmten Ton, den die CTCSS-Aus- laubnis sowie der Gewährleistungs- und Reparaturansprüche führen. Liegt ein Defekt vor, sollte werteschaltung im Empfänger des Funkpartners erkennt und die Stummschaltung ebenfalls auf- auf jeden Fall der autorisierte TEAM-Fachhändler oder TEAM direkt kontaktiert werden. hebt. DQT-Verfahren 3) Entsorgung Dem erwünschten Funksignal muss eine bestimmte Folge von digitalen Impulsen vorangehen, Bitte werfen Sie Ihr TEAM-Altgerät nicht einfach auf den Müll, sondern senden Sie Ihr Altgerät die die DQT-Auswerteschaltung erkennt und die Stummschaltung des Empfängers aufhebt. Im bitte portofrei zur fachgerechten Entsorgung an TEAM Electronic ein. TEAM Electronic wird Gegenzug stellt das Gerät seinem Funksignal ebenfalls eine bestimmte Folge von digitalen anschließend die fachgerechte und umweltschonende Entsorgung Ihres TEAM Altgeräts für Sie Impulsen voran, die die DQT-Auswerteschaltung des Funkpartners erkennt und die Stumm- kostenlos veranlassen. Bitte machen Sie mit - der Umwelt zuliebe. schaltung ebenfalls aufhebt. Jedoch können andere Funkteilnehmer mit Geräten ohne die entsprechenden Auswerteschal- 4) Konformität tungen den Funkverkehr der mit CTCSS- oder DQT-Verfahren sendenden Partner mithören, Das Handfunkgerät TEAM PT-3208S entspricht der europäischen R&TTE Direktive und hält die sofern sie sich auf dem selben Kanal befinden. europäischen Telekommunikationsstandards EN 300 296, EN 300 086, EN 301 489-1/-5 und Ihr Händler kann jeden Kanal mit CTCSS-Verfahren oder DQT-Verfahren oder ohne Stumm- EN 60065 ein. schaltung einrichten. Es ist auch möglich, auf einem Kanal für Sende- und Empfangsbetrieb unterschiedliche Verfahren einzurichten. 5) Programmierte Kanäle Falls auf dem aktuellen Kanal die Codierung aktiviert worden ist, und sich ein Funkteilnehmer auf dem aktuellen Kanal befindet, welcher keine oder eine nicht übereinstimmende Codierung Kanal Sendefrequenz Kodierung TX Empfangsfrequenz Kodierung RX Kanalabstand verwendet, leuchtet nur die Kontrolllampe ( 2 ) grün auf, als Zeichen, dass der Kanal belegt ist, ( MHz ) ( MHz ) klein / groß aber der Lautsprecher bleibt stumm. Sie sollten jetzt nicht senden, um die Funkverbindung nicht 1 446,00625 MHz 446,00625 MHz klein zu stören. 2 446,01875 MHz 446,01875 MHz klein Bei Verwendung des CTCSS-Verfahrens können Sie sich von Ihrem Händler einen aus 38 ver- 3 446,03125 MHz 446,03125 MHz klein schiedenen Tönen für die Verschlüsselung eines Kanals in Ihr Gerät einzurichten lassen. Bei 4 446,04375 MHz 446,04375 MHz klein Verwendung des DQT-Verfahrens können Sie sich von Ihrem Händler einen aus 166 verschie- 5 446,05625 MHz 446,05625 MHz klein denen digitale Codes für die Verschlüsselung eines Kanals in Ihr Gerät einzurichten lassen. 6 446,06875 MHz 446,06875 MHz klein Die Monitor-Taste hebt neben der Rauschunterdrückung auch eine eventuell vorhandene 7 446,08125 MHz 446,08125 MHz klein CTCSS- oder DQT-Verschlüsselung im Empfänger auf. Diese Funktion kann von Ihrem Händler 8 446,09375 MHz 446,09375 MHz klein derart geändert werden, dass nur die CTCSS- oder DQT-Verschlüsselung aufgehoben wird, 9 nicht jedoch die Rauschunterdrückung. 10 8 16 9, DEUTSCH ENGLISH 6) Programmierte Funktionen Hier tragen Sie die von Ihrem Händler programmierten Funktionen ein. Bedingung der Fortsetzung des Kanalsuchlaufs über Kanalsuchlauf Zeitsteuerung Signalsteuerung aktiv inaktiv Dauer [ s ] TEAM PT-3208S

Manual

Sendekanal während des Kanalsuchlaufs Sendezeitbegrenzung Erster Kanal Erster Kanal oder Vorrangkanal Vorrangkanal oder Dauer [ min ] aktueller Kanal aktueller Kanal Table of Contents Funktion der Monitor-Taste page Keine Kurzzeitiges Öffnen der Öffnen und Schließen Kurzzeitiges Öffnen von Displays and Controls 2 Funktion CTCSS- und DQT- der CTCSS- und DQT- Rauschsperre, CTCSS- Setting Up the TEAM PT-3208S 12 Stummschaltung Stummschaltung und DQT-Stummschaltung Mounting of the Accumulator 12 Mounting and Removing of the Belt Clip 12 Operation of the TEAM PT-3208S 13 1) Turning the Unit On/Off 13 7) Technische Daten 2) Volume Level Adjustment 13 PMR-Frequenzbereich: Kanalnummer Frequenz (MHz) Kanalnummer Frequenz (MHz) 3) Channel Selection 13 1 446.00625 5 446.05625 4) Transmission 13 2 446.01875 6 446.06875 5) Reception 13 3 446.03125 7 446.08125 6) Sockets for External Speaker-Microphone 14 4 446.04375 8 446.09375 7) Charging of the Accumulator 14 Kanalabstand: 12,5 kHz 8) Low Power Indicator 14 Sendeleistung: 500 mW Scan Function of the TEAM PT-3208S 14 Modulationsart: FM 1) Start of Scan Function 15 Frequenzhub: max. 2,5 kHz 2) End of Scan Function 15 RX-Empfindlichkeit: + 14 dBµV/m 3) Restart of the Scan Function 15 NF-Ausgangsleistung: 0.56 W an8Ωbei 10 % THD 4) Transmission during activated Scan Function 15 Betriebsspannung: 5,5 – 7,5 V Auxiliary Functions of the TEAM PT-3208S 15 Stromaufnahme: TX: 490 mA 1) Transmit Time Limiter 15 2) Busy Channel Lockout Function 16 Betriebfunk: Frequenzbereich: 450 MHz – 470 MHz 3) Energy Saving Function 16 Auflösung: 6,25 kHz; 5 kHz 4) Additional Muting Function 16 Kanalabstand: schmal: 12,5 kHz / breit: 25 kHz General 17 Sendeleistung: max. 4 W 1) Safety 17 Modulationsart: FM 2) Service 17 Frequenzhub: schmal: 2,5 kHz / breit: 5 kHz 3) Conformity 17 RX-Empfindlichkeit: schmal: +14 dBµV/m bei 12,5 kHz / breit: +8 dBµV/m bei 25 kHz 4) Programmed Channels 17 NF-Ausgangsleistung: 0.56 W an8Ωbei 10 % THD 5) Programmed Functions 17 - 18 Betriebsspannung: 5,5 – 7,5 V 6) Technical Data 18 Stromaufnahme: TX ( Low ): 490 mA; TX ( High ): 1,5 A 7) CTCSS-Tones and DQT-Codes 27 RX ohne Stromsparschaltung: 60 mA RX mit Stromsparschaltung: 30 mA Abmessungen ohne überragende Teile: B/H/T: 59 x 117 x 42 mm Gewicht mit Batterien und Antenne: 322 g Dieses Produkt ist bestimmt für die Inverkehrbringung und Benutzung in folgenden Ländern: 10 Deutschland, Österreich und die Schweiz 11,

FRANÇAIS

5) Fonctions installées Inscrirez ici les fonctions installées par votre revendeur. Condition pour la reprise du balayage après s’arrêt un canal occupé Recherche de canaux CTCSS-Töne • CTCSS tones • Fréquences des tons CTCSS : Commande Commande installée pas installée temporisée par signal Code Frequ. (Hz) Code Frequ. (Hz) Code Frequ. (Hz) Code Frequ. (Hz) Code Frequ. (Hz) 1 67,0 10 94,8 18 123,0 26 162,2 34 218,1 Durée [ s ] 2 71,9 11 97,4 19 127,3 27 167,9 35 225,7 3 74,4 12 100,0 20 131,8 28 173,8 36 233,6 Canal d’émission lors de recherche de canaux active 4 77,0 13 103,5 21 136,5 29 179,9 37 241,8 Premier Canal Premier Canal ou Canal prioritaire Canal prioritaire ou 5 79,7 14 107,2 22 141,3 30 186,2 38 250,3 canal actuel canal actuel 6 82,5 15 110,9 23 146,2 31 192,8 7 85,4 16 114,8 24 151,4 32 203,5 8 88,5 17 118,8 25 156,7 33 210,7 Fonction de la touche monitor Aucune Suspension temporaire du Marche/arrêt du montage Suspension temporaire fonction montage d’assourdissment montage d’assourdissment des deux montages des DQT-Codes des méthodes CTCSS ou des méthodes CTCSS ou méthodes CTCSS ou DQT DQT DQT et de la suppression du bruit Code Code Code Code Code Code D023N D114N D174N D315N D445N D631N D025N D115N D205N D331N D464N D632N Limitation de la durée d’émission D026N D116N D223N D343N D465N D654N Durée [ min ] D031N D125N D226N D346N D466N D662N D032N D131N D243N D351N D503N D664N 6) Caractéristiques D043N D132N D244N D364N D506N D703N Gamme des fréquences PMR: D047N D134N D245N D365N D516N D712N No. du canal - Fréquence [ MHz ] D051N D143N D251N D371N D532N D723N 1 - 446,00625 2 - 446,01875 3 - 446,03125 4 - 446,04375 D054N D152N D261N D411N D546N D731N 5 - 446,05625 6 - 446,06875 7 - 446,08125 8 - 446,09375 D065N D155N D263N D412N D565N D732N Séparation des canaux: 12,5 kHz Puissance d’émission: 500 mW D071N D156N D265N D413N D606N D734N Type de modulation: FM Balayage de fréquence: max. 2,5 kHz (étroit ) D072N D162N D271N D623N D612N D743N Sensibilité en réception: + 14 dBµV/m ( étroit ) D073N D165N D306N D431N D624N D754N Puissance de sortie audio:0,56Wà8Ωà10 % THD Alimentation: 5,5 – 7,5 V D074N D172N D311N D432N D627N Consommation: TX: 490 mA Radiotéléphonique professionnelle: Gamme de fréquence: 450 MHz – 470 MHz DQT-Codes Largeur des pas de la fréquence: 6,25 kHz; 5 kHz Code Code Code Code Code Code Séparation des canaux: étroit: 12,5 kHz / large: 25 kHz D023I D114I D174I D315I D445I D631I Puissance d’émission: max. 5 W D025I D115I D205I D331I D464I D632I Type de modulation: FM D026I D116I D223I D343I D465I D654I Balayage de fréquence: étroit: 2,5 kHz / large: 5 kHz D031I D125I D226I D346I D466I D662I Sensibilité en réception: étroit: + 14 dBµV/m / large: + 8 dBµV/m D032I D131I D243I D351I D503I D664I Puissance de sortie audio:0,56Wà8Ωà10 % THD D043I D132I D244I D364I D506I D703I Alimentation: 5,5 – 7,5 V D047I D134I D245I D365I D516I D712I Consommation: TX ( Low ): 490 mA; TX ( High ): 1,5 A D051I D143I D251I D371I D532I D723I RX sans montage économique: 60 mA D054I D152I D261I D411I D546I D731I RX avec montage économique: 30 mA D065I D155I D263I D412I D565I D732I Dimensions: L/H/P: 59 x 117 x 42 mm D071I D156I D265I D413I D606I D734I Poids avec accumulateur et antenne: 322 g D072I D162I D271I D623I D612I D743I D073I D165I D306I D431I D624I D754I Ce produit est admis pour la circulation et la vente dans les pays suivants: D074I D172I D311I D432I D627I 26 Allemagne, Autriche, Suisse. 27,

TEAM PT3208S

for sale and use in : Austria, Germany and Switzerland

Team Electronic GmbH

Bolongarostrasse 88 65929 Frankfurt am Main Tel. 069 - 30 09 50 - 0 Fax 069 - 31 43 82 eMail E-Mail ist versteckt Web Seite www.team-electronic.de electronic]
15

Similar documents

Einzelteilebezeichnung Entsorgung
CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.deBEDIENUNGSANLEITUNGEinführung Version 06/00 Sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf des Pockey 1 Kanal Handfunkgerätes Mit diesem Produkt haben Sie ein robustes und zuverlässiges Gerät erworben, welches nach dem heutigen Stand der Technik gebaut wurd
POCKEY Monitor - ist die Funktionstaste zum völligen Öffnen des Empfängers.
POCKEY Monitor - ist die Funktionstaste zum völligen Öffnen des Empfängers. Ansonsten ist das CB-Handfunkgerät Pockey im Standby Betrieb ähn- lich wie die LPD / PMR Geräte mucksmäuschenstill. Nur wenn ein Sig- nal ankommt, öffnet die integrierte automatische Rauschsperre den Empfänger. So wird das n
Inhalt, Contents, Contenu, Contenuto Seite, Page, Page, Pagina
SelCom 8012 SelCom 4040 Bedienungsanleitung Operating instructions Mode d’emploi Manuale di istruzioni Inhalt, Contents, Contenu, Contenuto Seite, Page, Page, Pagina Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 12 Eléments de commande 3 / 26 Comandi 3 / 33 Bedienungsanleitung 5 - 11 Operating instructions 13 -
CB DTMF Mobilfunkgeräte
CB DTMF Mobilfunkgeräte TEAM SelCom Serie DTMF das ist die Erfolgsformel dieser Geräteserie von TEAM. Die Abkürzung DTMF steht für Dual Tone Multiple Frequency. Diese DTMF-Funktion ist ein im Gerät integriertes 4 Doppelton Selektivrufsystem. Es ermöglicht das gezielte Empfangen und Senden mit einer
Inhalt, Contents, Contenu Seite, Page, Page
SelCom 4000 Bedienungsanleitung Operating instructions Mode d’emploi ELECTRONIC Inhalt, Contents, Contenu Seite, Page, Page Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 11 Eléments de commande 3 / 21 Bedienungsanleitung 5 - Operating instructions 12 - Mode d’emploi 22 - Schaltplan / Schematic Diagram / Schéma
Talk & Radio TR-446 Public Mobile Radio + FM Radio Bedienungsanleitung
Talk & Radio TR-446 Public Mobile Radio + FM Radio Bedienungsanleitung electronic electronic Talk & Radio TR-446 PMR + FM-Radio185741.) Antenne 2.) Buchse SP./MIC/ 3.) LCD-Anzeige 4.) Auf- & Abwärts-Taste 5.) Bestätigungs- & Ein-/Aus-Taste 6.) Lautsprecher 7.) Mic: Mikrofon 8.) Umschalttaste PMR/Rad
UHF-DualTalk Public Mobile Radio + Low Power Device
UHF-DualTalk Public Mobile Radio + Low Power Device Bedienungsanleitung electronic electronic UHF-DualTalk PMR + LPD Radio85741.) Antenne 2.) Buchse SP./MIC/ 3.) LCD-Anzeige 4.) Auf- & Abwärts-Taste 5.) Bestätigungs- & Ein-/Aus-Taste 6.) Lautsprecher 7.) Mic: Mikrofon 8.) Lautstärketaste 9.) PTT-Tas
unidem UBC3000 XLT
unidem UBC3000 XLT Funkscanner für den Bereich 25 MHz bis 1.3 GHz mit 400 Kanälen und 20 Speicherbänken Vor der Benutzung des Scanners bitte folgendes lesen Ohrhörer Warnung Allgemeine Warnung zu Batterien Benutzen Sie nur den empfohlenen Dieses Gerät ist nicht wasserfest. Um die Schließen Sie auf k
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung C 101 Drehkondensator2x500 pF Typ 5002 10g La 101 Glühlampe6V0,6 W Sockel Ba 7S Baugruppe 520-1(4) E.-St. GF70 Antrieb Blatt 15 lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung R 201 Schichtwiderstand 7,85 kΩ 2% 25.311 TGL 8728 R 202 Schichtwiderstand 3,9 kΩ 2% 25.31
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung R 101a Metall-Schichtwiderstand 155 Ω 0,5% 11.720 TK 100 TGL 14133 R 101b Schichtwiderstand 5,9 kΩ 5% 25.311 TGL 8728 R 102a Metall-Schichtwiderstand 620 Ω 0,5% 11.720 TK 100 TGL 14133 R 102b Schichtwiderstand 75 kΩ 5% 25.311 TGL 8728 R 103 Metall-Schichtwide
Level Meter URV35
Level Meter URV35 DC bis 40 GHz − Spannungs- und Leistungsmesser in einem Gerät • Kompakt, handlich und mobil • Umfangreiche Meßkopf- auswahl • Netz- oder Batteriebetrieb • Kombinierte Analog- und Digitalanzeige • Menübedienung • RS-232-Schnittstelle Allgemeines Bedienkonzept wertdarstellung für den
Spannungsmessköpfe ¸URV5-Z Universelle Spannungsmessung von HF bis Mikrowelle
Version Spannungsmessköpfe ¸URV5-Z Universelle Spannungsmessung von HF bis Mikrowelle Die Spannungsmessköpfe der Reihe Entsprechend universell lassen sie sich Die Spannungsmessköpfe sind die pas- ¸URV5-Z sind unentbehrliche Hilfs- einsetzen für: senden Werkzeuge für die tägliche Mess- mittel für HF-
Geschäftsbereich Meßtechnik Servicehandbuch SIGNALGENERATOR R&S SML01 1090.3000.11 R&S SML02 1090.3000.12 R&S SML03
Geschäftsbereich Meßtechnik Servicehandbuch SIGNALGENERATOR R&S SML01 1090.3000.11 R&S SML02 1090.3000.12 R&S SML03 1090.3000.13 ENGLISH SERVICE MANUAL FOLLOWS FIRST COLOURED DEVIDER Band 1 Servicehandbuch besteht aus 2 Bänden Printed in the Federal Republic of Germany 1090.3123.24-03 1 SML Register
Service Manual SIGNALGENERATOR SML01 1090.3000.11
Test and Measurement Division Service Manual SIGNALGENERATOR SML01 1090.3000.11 SML02 1090.3000.12 SML03 1090.3000.13 Volume 2 Service manual consists of 2 volumes Printed in the Federal Republic of Germany 1090.3123.24 22 E-3 SML Tabbed Divider Overview Tabbed Divider Overview Safety Instructions C
swoB POLYSKOP III
swoB POLYSKOP III 0,1 ...1000MH2 q -ci:ts,^Äpz,,",..,,-."" f -,*$r.: Q*;. O Universelles Vierkanal-Frequenzgang-Sichtgerät für die Hochfrequenztechnik > Hohe zuverlässigkeit durch volltransistorisierte scfialtung > Vielseilige Meßmöglicfikeiten mit verscfiiedenenAnzeigeverslälkern > Vier Meßvorgänge
Hinweis zum EO 2-130 Stromlaufplan:
Hinweis zum EO 2-130 Stromlaufplan: Der Originalplan hat die Größe DIN A0. Deshalb ist es schwierig, diesen zu reproduzieren. Es gibt den 18-teiligen und den 4-teiligen Plan. Beide haben den gleichen Inhalt. Der 18-teilige Plan ( 3 Zeilen, je 6 Spalten) ist in DIN A4 überlappt gescannt. Jedes Teilbl
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
TECHNISCHE DATEN P 1250 EV Gerät komplett
TECHNISCHE DATEN P 1250 EV Gerät komplett Meßnormen : IEC 268 Teil 3, IHF-A 0 dBu = 775 mV ( Effektivwert ) A. STROMVERSORGUNG 1. Stromversorgungsart: Wechselstrom 2. Nenn-Versorgungsspannung: 230 V ( EU ) oder 120 V ( US ) 3. Nenn-Frequenz der Stromversorgung: 50 - 60 Hz 4. Nenn-Leistungsaufnahme:
Bedienungsanleitung Lemtech480E~S 1/0
Bedienungsanleitung Lemtech480E~S 1/0 Bedienungsanleitung Das 480AES I/O ist sehr einfach zu bedienen. Normaletweise wird es nur einmal für die Studiourngebung konfiguriert. Danach sind lediglich in Spezialfällen Einstellungen nötig. Bei der Verkabelung mit der digitalen Peripherie sollte auf die Ve
Service SKM 100
Service SKM 100 SKM 300 SKM 500 Part 1 Sennheiser electronic GmbH & Co. KG • D-30900 Wedemark • Tel. 0 51 30 / 600-0 SKM 100, SKM 300, SKM 500 05/00 – 1 Änderungen vorbehalten / Subject to alterations / Sous réserve de modification TECHNISCHE DATEN (Werte in Klammern entsprechen typischen Werten) HF
Bedienungsanleitung Typ 3221
Bedienungsanleitung Typ 3221 Eigenschaften und Anwendung Der Gleichspannungsregler Typ 3221 ist eine stufenlos einstellbare Spannungsquelle mit hoher Konstanz und geringem Innenwiderstand. Der Regler kann in Abhängigkeit vom Lastwiderstand sowohl als Spannungs- als auch als Stromstabilisator arbeite
NATIONAL INSTRUMENTS SOFTWARELIZENZVERTRAG
NATIONAL INSTRUMENTS SOFTWARELIZENZVERTRAG HINWEIS FÜR DIE INSTALLATION: DIES IST EIN VERTRAG. BEVOR SIE DIE SOFTWARE HERUNTERLADEN UND/ODER DEN INSTALLATIONSPROZESS ABSCHLIESSEN, LESEN SIE DIESE VERTRAGSBEDINGUNGEN SORGFÄLTIG! DURCH DAS HERUNTERLADEN DER SOFTWARE UND/ODER ANKLICKEN DER VORGESEHENEN
  Vielen Dank!
) 1. Sie wissen noch nicht 2. wann wir diese Woche 3. Tennis spielen? 4. Also das kann ich Ihnen sagen: 5. Am Montag spielen wir 6. von Viertel vor ehn bis Viertel nach elf. 7. Am Dienstag spielen wir kein Tennis. 8. Am Mittwoch spielen wir 9. von acht bis neun Uhr 10. und am Donnerstag 11. von Vie
Indra Nitti Meditation
Indra Nitti Meditation Erweitere dich in intuitives Wissen Expand into Intuitive Knowing Mantra: Ek Ong Kar Sat Gur Prasad Übersetzung: Es gibt nur einen Schöpfer der gesamten Schöpfung. Alles ist ein Segen des Einen Schöpfers. Diese Erkenntnis geschieht durch Gnade. Sitze in einfacher Haltung mit g
Louis Schraubertipps
022-023_Bremsscheiben.qxp 01.03.2010 19:35 Uhr Seite 1 Louis Schraubertipps 1. Motorrad aufbocken und Bremssattel lösen 2. Radachse lösen und Befestigungsschrauben derRad entnehmen 3. Bremsscheibe lösen „Richtig gut Bremsen“ ist im heutigen Straßenverkehrsgeschehen absolut lebenswichtig. Daher ist d
Meditation for Protection & Projection from the Heart
Meditation for Protection & Projection from the Heart Erweitere dich vom Herzzentrum her Expand from the Heart Center Mangala Charn Mantra: Aad Gure Nameh, Dschugad Gure Nameh, Sat Gure Nameh, Siri Guru Deve Nameh. Übersetzung: Ich verneige mich vor der ursprünglichen Weisheit, Ich verneige mich vor
Ornaments and Borders Examples for Macintosh and Windows Auriol Flowers Vignette Sylvie Auriol Flowers 1
Ornaments and Borders Examples for Macintosh and Windows Auriol Flowers Vignette Sylvie Auriol Flowers 1 Auriol Flowers 2 Version: 10/2001 1 „Auriol Flowers One“, „Arnold Böcklin“ and „ITC Italia Book“.Die Ameisen In Hamburg lebten zwei Ameisen, Keys: Die wollten nach Australien reisen. 123333333345