Herunterladen: OnAir 446 Public Mobile Radio Bedienungsanleitung

OnAir 446 Public Mobile Radio Bedienungsanleitung electronic electronic OnAir 446 15 16 2 13 3 12 4 Funktionen 1.) Antenne 9.) Mikrofon 2.) LCD-Anzeige 10.) Monitor-Taste M 3.) Aufwärts-Taste ▲ 11.) Menü-Taste 4.) Abwärts-Taste 12.) PTT-Taste 5.) Ruftontaste C 13.) Ein/Aus-Taste 6.) Eingabe-Taste 14.) TX-LED 7.) Lautsprecher 15.) Buchsen SP./MIC/CHG 8.) Batteriefach 16.) Gürtelclip ▲ Deutsch Inhaltsverzeichnis Seite Bedienelemente & Anschlüsse ... 2 - 3 LCD-Anzeige ... 5 Inbetriebnahme Entfernen und Befestigen des Gürtelclips ... 5 Einsetzen der Batterien ... 6 Funkbetrieb 1) Einschalten und A...
Autor Maur Upload-Datum 19.08.19
Downloads: 1340 Abrufe 3872

Dokumentinhalt

OnAir 446 Public Mobile Radio

Bedienungsanleitung electronic, electronic

OnAir 446 15 16 2

13 3 12 4

Funktionen

1.) Antenne 9.) Mikrofon 2.) LCD-Anzeige 10.) Monitor-Taste M 3.) Aufwärts-Taste ▲ 11.) Menü-Taste 4.) Abwärts-Taste 12.) PTT-Taste 5.) Ruftontaste C 13.) Ein/Aus-Taste 6.) Eingabe-Taste 14.) TX-LED 7.) Lautsprecher 15.) Buchsen SP./MIC/CHG 8.) Batteriefach 16.) Gürtelclip ▲,

Deutsch

Inhaltsverzeichnis Seite Bedienelemente & Anschlüsse ... 2 - 3 LCD-Anzeige ... 5 Inbetriebnahme Entfernen und Befestigen des Gürtelclips ... 5 Einsetzen der Batterien ... 6 Funkbetrieb 1) Einschalten und Ausschalten des Gerätes ... 6 2) Batterieanzeige ... 6 - 7 3) Einstellen der Lautstärke ... 7 4) Aufheben der Rauschsperre ... 7 - 8 5) Senden einer Sprachnachricht ... 8 6) Aussendung des Ruftons ... 8 7) Anzeige-Beleuchtung ... 8 - 9 8) Tastatursperre ... 9 9) Kanalwechsel ... 9 10) Kanalsuchlauf ... 9 - 10 11) Zweikanalüberwachung ... 10 12) VOX-Funktion ... 10 - 11 13) Stoppuhr-Funktion ...11 -.12 14) Laden von Akkus im Gerät ... 12 Hinweise Sicherheit ... 12 Service ... 13 Entsorgung ... 13 Konformität ... 13, LCD-Anzeige Deutsch Kanalnummer Batteriekonrolle Empfang Kanal- DW=Zweikanal- Suchlauf überwachung VOX- Funktion Tastatursperre Lautstärke SCAN Erscheint, wenn der Kanalsuchlauf aktiv ist. Erscheint, wenn die Tastatursperre aktiv ist. BUSY Erscheint, wenn ein Empfangssignal anliegt. Die Kanalnummer kann Werte von 1 bis 8 annehmen, je nach Wahl des Benutzers. Zeigt den aktuellen Batteriezustand an. Beim Anschluß des Ladegeräts blinkt dieses Icon. Zeigt den momentan eingestellten Lautstärkewert an. DW Erscheint, wenn die Zweikanalüberwachung aktiv ist. VOX Erscheint, wenn die VOX-Funktion aktiv ist. Inbetriebnahme des TEAM OnAir 446 Entfernen und Befestigen des Gürtelclips Entfernen : Drehen Sie das Gerät so, daß die Rückseite vor Ihnen liegt. An der Oberseite in der Nähe der Anschlußbuchsen befindet sich die Verriegelungsnase des Gürtelclips. Ziehen Sie diese mit dem Fingernagel zu sich hin und halten Sie sie für einen Augen- blick dort fest. Während Sie die Verriegelungsnase in dieser Posi- tion festhalten, schieben Sie den Gürtelclip von unten her in Rich- tung der Geräteoberseite, um ihn vom Gerät zu lösen., Befestigen: Setzen Sie den Gürtelclip von oben her in die zugehörige Führungsschiene auf der Rückseite des Gerätes ein. Schieben Sie den Gürtelclip in Richtung Geräteunterseite, bis die Verriegelungsnase hörbar einrastet. Einsetzen der Batterien Drehen Sie das Gerät so, daß die Rückseite vor Ihnen liegt. Auf der Geräteunterseite befindet sich die Verriegelung des Batterie- fachdeckels. Lösen Sie die Verriegelung, indem Sie sie nach unten klappen. Heben Sie dann den Batteriefachdeckel ab. Set- zen Sie nun 4 Micro-Alkali-Zellen oder 4 Micro-NiMH-Akkus ent- sprechend der angezeigten Polarität in das Batteriefach ein. Set- zen Sie den Batteriefachdeckel wieder auf das Batteriefach, indem Sie zuerst die Nase an seiner Oberseite in die entsprechen- de Öffnung des Batteriefachs einsetzen. Anschließend sichern Sie den Batteriefachdeckel, indem Sie seine Verriegelung hoch- klappen, bis sie hörbar in den Deckel einrastet. Funkbetrieb mit dem TEAM OnAir 446 1) Ein- und Ausschalten des Gerätes: Halten Sie die Ein/Aus-Taste ( 13 ) für 1 bis 2 Sekunden gedrückt. Aus dem Lautsprecher ertönt ein kurzer Doppelton, und in der Anzeige erscheinen in einem kurzen Selbsttest alle Symbole. Dann befindet sich das Gerät im Empfangsmodus. Wenn es zum ersten Mal nach Einsetzen der Batterien verwendet wird, ist der Betriebskanal Kanal 1 ( = 446,00625 MHz ). Zum Ausschalten des Gerätes halten Sie die Ein/Aus-Taste ( 13 ) für 1 bis 2 Sekunden gedrückt. Aus dem Lautsprecher ertönt ein Signalton und in der Anzeige verschwinden alle Sym- bole. 2) Batterieanzeige: Die Batterieanzeige oben rechts im Anzeigefenster gibt Aufschluß, über den Zustand der Batterien bzw. der Akkus. Solange die bei- den schwarzen Balken in dem Batteriesymbol sichtbar sind, ist das Gerät noch voll funktionstüchtig. Sinkt die Batteriespannung unter 4,4 V ab, verschwindet der linke Balken. Wenn die Batte- riespannung unter 4,1 V abgefallen ist, verschwindet auch der letzte Balken. Das Batteriesymbol blinkt jetzt, und im Lautspre- cher ertönt alle 5 Sekunden eine Warnmelodie. Das bedeutet, daß jetzt die Batterien oder Akkus gewechselt bzw. geladen wer- den müssen. Bei Batteriespannungen unterhalb 3,7 V schaltet sich das Gerät selbsttätig ab. Das OnAir 446 ist mit einer Ener- giesparfunktion ausgestattet. Sie ist immer dann wirksam, wenn das Gerät länger nicht sendet und kein Signal empfängt. Dann ist der Stromverbrauch von 40 mA auf 13 mA reduziert. Wenn Sie das Gerät nicht benutzen, sollten Sie es jedoch ganz ausschal- ten. Wenn das Gerät für längere Zeit nicht verwendet wird, sollten Sie die Batterien entfernt werden. 3) Einstellen der Lautstärke bei Empfang: Der aktuelle Wert der Lautstärke-Einstellung wird angezeigt durch die Anzahl der Balken in dem dafür vorgesehenen Feld in der unteren rechten Ecke der Anzeige. Drücken Sie die Aufwärts- Taste ▲ ( 3 ) um die Lautstärke zu erhöhen. Drücken Sie die Abwärts-Taste ▼ ( 4 ) um die Lautstärke zu senken. Bei längerem Drücken wird die Lautstärke schnell verändert. Die Tonhöhe der Quittungstöne steigt mit dem Lautstärkewert. Die Bereichsenden werden durch einen hohen Doppelton angezeigt. Hinweis: Die Auf- und Abwärts-Tasten ( 3 ) und ( 4 ) sind unwirk- sam, wenn die Tastatursperre aktiv ist. 4) Aufheben der Rauschsperre: Das Gerät ist immer empfangsbereit, solange es nicht sendet. Wenn kein Signal empfangen wird, äußert sich das durch stören- des Rauschen im Lautsprecher. Deshalb ist das Gerät mit einer- eingebauten Rauschsperre ausgestattet, die den Lautsprecher dann stumm schaltet. Bei einem genügend starken Empfangs-, signal hebt die Rauschsperre die Stummschaltung auf und das Signal wird hörbar, während gleichzeitig das Belegtsymbol ( = BUSY ) in der Anzeige erscheint. Um auch schwache Signale auf dem aktuellen Kanal noch hören zu können, kann man die Rauschsperre aufheben ( Monitor-Funktion ). Drücken Sie die Monitor-Taste M ( 10 ). Jetzt ist die Rauschsper- re unwirksam. Das Belegtsymbol ( = BUSY ) erscheint in der Anzeige. Drücken Sie die Monitor-Taste M ( 10 ) erneut. Jetzt ist die Rausch- sperre wieder aktiv. 5) Senden einer Sprachnachricht: Prüfen Sie die Aktivität auf dem aktuellen Kanal, ggf. auch mit der Monitor-Taste M ( 10 ). Sie hören ein Rauschen, wenn der Kanal frei ist. In diesem Fall können Sie senden. Senden Sie nicht, wenn jemand auf dem Kanal spricht. Halten Sie für die Dauer Ihrer Nachricht die PTT-Taste ( 12 ) gedrückt. Die TX-Anzeige- LED ( 14 ) leuchtet während dieser Zeit rot auf. Halten Sie das Gerät dabei in aufrechter Lage. Der Sprechabstand sollte etwa 5 bis 7 cm betragen. Sprechen Sie mit normaler Stimme in das Gerät. Lassen Sie die PTT-Taste wieder los, wenn Sie Ihre Nach- richt beendet haben. Hinweis: Damit andere Funkpartner Ihre Aussendung empfangen können, müssen diese sich auf demselben Kanal befinden, auf dem Sie gerade senden. Sehen Sie in dem Kapitel „Kanalwech- sel“ nach, um weitere Informationen zu erhalten. 6) Aussendung des Ruftons: Drücken Sie kurz die Ruftontaste C ( 5 ). Der Rufton wird 3 Sekunden lang ausgesendet und von allen Gegenstationen ge- hört, die sich auf dem aktuellen Kanal befinden. Anschließend kehrt das Gerät in den Empfangszustand zurück. 7) Anzeige-Beleuchtung: Drücken Sie kurzzeitig die Eingabe-Taste ( 6 ), um die Hinter-, grundbeleuchtung der LCD-Anzeige einzuschalten. Deutsch Die Beleuchtung schaltet sich nach 4 Sekunden selbsttätig wie- der ab. Auch beim Drücken der Menü-Taste ( 11 ) wird die Hin- tergrundbeleuchtung eingeschaltet und beim Abschluß des Befehls mit der Eingabe-Taste ( 6 ) wieder abgeschaltet. 8) Tastatursperre: Halten Sie die Eingabe-Taste ( 6 ) eine Zeitlang gedrückt, bis das Tastatursperresymbol mit einem Quittungston erscheint. Jetzt kann man nur senden, die Rauschsperre aufheben und das Gerät abschalten. Zum Deaktivieren der Tastatursperre halten Sie die Eingabe-Taste ( 6 ) wieder eine Zeitlang gedrückt, bis das Tastatursperresymbol mit einem Quittungston verschwindet. 9) Kanalwechsel: Das OnAir 446 hat 8 verfügbare Kanäle. Zum Wechseln der Kanäle gehen Sie wie folgt vor: Drücken Sie die Menü-Taste ( 11 ) einmal, so daß die Nummer des aktuellen Kanals in der Anzeige blinkt. Die folgenden Anwei- sungen müssen eingegeben werden, solange die Kanalnummer blinkt. Sonst springt das Gerät wieder in den Ausgangszustand zurück, ohne eine Veränderung durchzuführen. Drücken Sie die Aufwärts-Taste ▲ ( 3 ) um die Kanalnummer zu erhöhen. Drücken Sie die Abwärts-Taste ▼ ( 4 ) um die Kanalnummer zu senken. Bei längerem Drücken werden die Kanalnummern schnell durch- laufen. 10) Kanalsuchlauf: Beim Kanalsuchlauf durchsucht das Gerät solange alle Kanäle, bis ein belegte Kanal gefunden ist, der die Rauschsperre öffnet. Drücken Sie zweimal die Menü-Taste ( 11 ), bis das Kanal- suchlaufsymbol blinkend erscheint. Drücken Sie dann eine der beiden Auf- und Abwärts-Tasten ( 3 ) oder ( 4 ), um den Kanalsuchlauf in die gewünschten Richtung zu starten. Das Kanalsuchlaufsymbol erscheint nun dauerhaft. Wenn das Gerät einen belegten Kanal findet, hält der Kanalsuchlauf für 4 Sekunden an, um dann weiter zu suchen. Um den Kanal-, suchlauf zu beenden und auf dem aktuellen Kanal stehen zu blei- ben, gibt es die folgenden Möglichkeiten: a) Drücken der Eingabe-Taste ( 6 ). b) Drücken der PTT-Taste ( 12 ). Der Sender wird aktiviert. c) Drücken der Ruftontaste C ( 5 ). Der Rufton wird sogleich ausgesendet. d) Viermaliges Drücken der Menü-Taste ( 11 ). 11) Zweikanalüberwachung: Mit dieser Funktion können Sie zwei Kanäle unabhängig vonein- ander überwachen. Wählen Sie zunächst den ersten Überwa- chungskanal aus. Drücken Sie dreimal die Menü-Taste ( 11 ), bis das Symbol für die Zweikanalüberwachung ( = DW ) blinkend erscheint. Drücken Sie dann eine der beiden Auf- und Abwärts- Tasten ( 3 ) und ( 4 ), um den zweiten Überwachungskanal aus- zuwählen. Das Symbol für die Zweikanalüberwachung erscheint nun dauerhaft, und das Gerät springt nun zweimal pro Sekunde zwischen den beiden Überwachungskanälen hin und her, solan- ge keiner der beiden belegt ist. Wenn ein Kanal belegt ist, bleibt das Gerät solange darauf stehen, bis die Rauschsperre wieder schließt. Um die Zweikanalüberwachung zu beenden und auf dem aktuellen Kanal stehenzubleiben, gibt es die folgenden Mög- lichkeiten: a) Drücken der Eingabe-Taste ( 6 ). b) Drücken der PTT-Taste ( 12 ). Der Sender wird aktiviert. c) Drücken der Ruftontaste C ( 5 ). Der Rufton wird sogleich ausgesendet. d) Dreimaliges Drücken der Menü-Taste ( 11 ). 12) VOX-Funktion: Wenn die VOX-Funktion aktiv ist, schaltet das Gerät selbsttätig von Empfang auf Senden um, sobald die Schallstärke am Mikro- fon einen bestimmten Schwellwert überschreitet. Nach Ablauf einer sogenannten Haltezeit schaltet es selbsttätig wieder auf Empfang zurück. Auf diese Weise kann man kommunizieren, ohne eine Hand am Gerät haben zu müssen. Während ein, Empfangssignal die Rauschsperre aufhebt, ist die VOX-Funktion unwirksam. Zum Aktivieren der VOX-Funktion gehen Sie wie folgt vor: ❍ Drücken Sie viermal die Menü-Taste ( 11 ), bis das Symbol für die VOX-Funktion ( = VOX ) blinkend erscheint. ❍ Drücken Sie die Aufwärts-Taste ▲ ( 3 ) um die Ansprechempfind- pfindlichkeit der VOX-Funktion zu erhöhen. ❍ Drücken Sie die Abwärts-Taste ▼ ( 4 ) um die Ansprechempfind- lichkeit zu senken. Bei längerem Drücken wird die Ansprechempfindlichkeit schnell verändert. Der aktuelle Wert der Ansprechempfindlichkeit wird angezeigt durch die Anzahl der Balken in dem Feld in der unteren rechten Ecke der Anzeige, das sonst für die Lautstärkeeinstellung vorgesehen ist. Die Quittungstöne haben die gleiche Tonhöhe. Die Bereichsenden werden durch einen hohen Doppelton ange- zeigt. Wenn Sie die niedrigste Ansprechempfindlichkeit einge- stellt haben, so daß keine Balken mehr sichtbar sind, ist die VOX- Funktion deaktiviert. Um zur normalen Anzeige zurückzukehren, müssen Sie entweder : a) den Sender aktivieren, b) die Menü-Taste ( 11 ) zweimal drücken oder c) die Eingabe-Taste ( 6 ) einmal drücken. Wenn Sie in einer lauten Umgebung die Ansprechempfindlichkeit zu hoch eingestellt haben, kann es vorkommen, daß der Sender ungewollt arbeitet. Durch zweimaliges Drücken der Eingabe- Taste ( 6 ) kann der durch die VOX-Funktion aktivierte Sender für 4 Sekunden abgeschaltet werden. In dieser Zeit haben Sie Gelegenheit, die Ansprechempfindlichkeit niedriger einzustellen. 13) Stoppuhr-Funktion: Drücken Sie fünfmal die Menü-Taste ( 11 ), bis eine blinkende doppelte Ziffer an der Stelle der Kanalnummer erscheint. Drücken Sie die Aufwärts-Taste ▲ ( 3 ) um die Zahl aus zwei Ziffern dauer-, haft erscheinen und sie im Sekundentakt aufwärts zählen (1-99) zu lassen. Drücken Sie die Abwärts-Taste ▼ ( 4 ) um die Zahl aus zwei Ziffern wieder blinken und anhalten zu lassen. Mit der Eingabe- Taste ( 6 ) wird die Zahl aus zwei Ziffern wieder auf Null gesetzt. Jedes Drücken einer anderen Taste oder das Aufgehen der Rausch- sperre führt wieder in den normalen Betriebszustand. 14) Laden von Akkus im Gerät: Ladegerät, Batterien bzw. Akkus sind nicht im Lieferumgang ent- halten. Normale Alkali-Batterien dürfen grundsätzlich nicht gela- den werden. Falls Sie Akkus verwenden, können Sie diese im Gerät mit dem zusätzlich erhältlichen Steckerladegerät Art-Nr. PR2023 laden. Vor dem Laden muß sichergestellt sein, daß sich 4 wiederaufladbare NiMH-Akkus im Batteriefach befinden, und daß das Gerät ausgeschaltet ist. Führen Sie nun den Lader in die Steckdose ( 230V, 50 Hz ) ein. Führen Sie den Stecker am Ende des Kabels in die mit MIC/CHG bezeichnete kleinere Buchse an der Oberseite des Gerätes ein. Es ertönt ein Signalton und in der Anzeige erscheint der aktuelle Kanal mit dem Lautstärkewert und blinkend das Batteriezustandssymbol mit allen schwarzen Flächen. Die Ladezeit beträgt bei neuen Akkus 14 Stunden, bei schwachen Akkus etwa 6 Stunden. Nach Ablauf der Ladezeit beenden Sie den Ladevorgang. Es ertönt wieder ein Signalton, und in der Anzeige verschwinden alle Symbole. Sicherheit: Das Gerät setzt beim Senden Hochfrequenzenergie frei. Um mög- lichst wenig dieser Energie ausgesetzt zu sein und die Eigen- schaften des Gerätes optimal nutzen zu können, beachten Sie die folgenden Anweisungen: Beim Senden halten Sie das OnAir 446 in einer vertikalen Position mit einem Sprechabstand von 5 bis 7 cm zu Ihrem Gesicht. Halten Sie die Antenne in einem Abstand von mindestens 2,5 cm zu Ihrem Kopf und Ihrem Körper. Wenn Sie das Gerät am Körper tragen, vergewissern Sie sich, daß die Antenne einen Mindestabstand von 2,5 cm zu Ihrem Körper hat, wenn Sie senden., Service: Von Zeit zu Zeit ist der Zustand der Batterien zu prüfen. Ver- brauchte Batterien sind sofort aus dem Gerät zu nehmen, da sie auslaufen und dieses schädigen können. Tauschen Sie immer den ganzen Satz Batterien aus. Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Abfall, sondern sind an geeigneten Sammeldepots oder beim Fachhändler zurückzugeben, der Umwelt zuliebe. Das Gerät darf nicht geöffnet werden. Eigenhändige Reparaturen oder Abgleich sind nicht vorzunehmen, denn jede Veränderung bzw. Fremdabgleich können zum Erlöschen der Betriebserlaubnis sowie der Gewährleistungs- und Reparaturansprüche führen. Liegt ein Defekt vor, sollte auf jeden Fall der autorisierte TEAM- Fachhändler kontaktiert werden. Entsorgung: Bitte werfen Sie Ihr TEAM-Altgerät nicht einfach auf den Müll, sondern senden Sie Ihr Altgerät bitte portofrei zur fachgerechten Entsorgung an TEAM Electronic ein. TEAM Electronic wird an- schließend die fachgerechte und umweltschonende Entsorgung Ihres TEAM Altgeräts für Sie kostenlos veranlassen. Bitte machen Sie mit - der Umwelt zuliebe. Konformität: Das Handfunkgerät TEAM OnAir 446 entspricht der europä- ischen R&TTE Direktive und hält die europäischen Telekommuni- kationsstandards ETS 300 296 und ETS 300 279 ein. Kanal Freq. (MHz) Kanal Freq. (MHz) 1 446.00625 5 446.05625 2 446.01875 6 446.06875 3 446.03125 7 446.08125 4 446.04375 8 446.09375 Dieses Produkt ist bestimmt für die Inverkehrbringung und den Betrieb in folgenden Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grie- chenland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien. 13, TEAM OnAir 446 for sale and use in : • Austria • Belgium • Denmark • Finland • France • Germany • Greece • Italy • Luxembourg • Netherlands • Portugal • Spain • Sweden • Switzerland • U.K.

TEAM Electronic GmbH Bolongarostrasse 88

electronic D-65929 Frankfurt / Main Telefon 069 / 300 950 0 Fax 069 / 31 43 82 eMail E-Mail ist versteckt Home Page www.team-electronic.de]
15

Similar documents

PiCo Serie
PiCo Serie Sehr klein ist das CB-Handfunkgerät PiCo und bietet trotzdem 4 Watt Sendeleistung. Es ist ein wahres Allround-Talent, denn es ist nicht nur ein Handfunkgerät, sondern kann auch als Mobilfunkgerät oder Station verwendet werden. Es ist ein bereits sehr bewährtes und gut bekanntes Funkgerät,
Bedienungsanleitung / Operating Instruction ME-4
MMEE-44 BBeeddiieennuunnggssaannlleeiittuunnggOOppeerraattiinngg iinnssttrruuccttiioonn MMooddee dd’’eemmppllooii MMEE-44cc MMaannuuaallee dd’’iissttrruuzziioonnii Mobilfunkgerät Mobile Transceiver Emetteur Récepteur Ricetrasmettitore electronic Bedienungsanleitung / Operating Instruction ME-4 Mode
TEAM PT3208S DEUTSCH
TEAM PT3208S PMR- & optional erweiterbares Betriebsfunkgerät Bedienungsanleitung Manual Mode d’emploi electronic TEAM PT3208S DEUTSCH Bedienungsanleitung Seite 3 - 10 Manual page 11 - 18 TEAM PT-3208S Mode d’emploi Page 19 - 26 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Anzeige- und Bedienelemente: Seit
Einzelteilebezeichnung Entsorgung
CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.deBEDIENUNGSANLEITUNGEinführung Version 06/00 Sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf des Pockey 1 Kanal Handfunkgerätes Mit diesem Produkt haben Sie ein robustes und zuverlässiges Gerät erworben, welches nach dem heutigen Stand der Technik gebaut wurd
POCKEY Monitor - ist die Funktionstaste zum völligen Öffnen des Empfängers.
POCKEY Monitor - ist die Funktionstaste zum völligen Öffnen des Empfängers. Ansonsten ist das CB-Handfunkgerät Pockey im Standby Betrieb ähn- lich wie die LPD / PMR Geräte mucksmäuschenstill. Nur wenn ein Sig- nal ankommt, öffnet die integrierte automatische Rauschsperre den Empfänger. So wird das n
Inhalt, Contents, Contenu, Contenuto Seite, Page, Page, Pagina
SelCom 8012 SelCom 4040 Bedienungsanleitung Operating instructions Mode d’emploi Manuale di istruzioni Inhalt, Contents, Contenu, Contenuto Seite, Page, Page, Pagina Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 12 Eléments de commande 3 / 26 Comandi 3 / 33 Bedienungsanleitung 5 - 11 Operating instructions 13 -
CB DTMF Mobilfunkgeräte
CB DTMF Mobilfunkgeräte TEAM SelCom Serie DTMF das ist die Erfolgsformel dieser Geräteserie von TEAM. Die Abkürzung DTMF steht für Dual Tone Multiple Frequency. Diese DTMF-Funktion ist ein im Gerät integriertes 4 Doppelton Selektivrufsystem. Es ermöglicht das gezielte Empfangen und Senden mit einer
Inhalt, Contents, Contenu Seite, Page, Page
SelCom 4000 Bedienungsanleitung Operating instructions Mode d’emploi ELECTRONIC Inhalt, Contents, Contenu Seite, Page, Page Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 11 Eléments de commande 3 / 21 Bedienungsanleitung 5 - Operating instructions 12 - Mode d’emploi 22 - Schaltplan / Schematic Diagram / Schéma
Talk & Radio TR-446 Public Mobile Radio + FM Radio Bedienungsanleitung
Talk & Radio TR-446 Public Mobile Radio + FM Radio Bedienungsanleitung electronic electronic Talk & Radio TR-446 PMR + FM-Radio185741.) Antenne 2.) Buchse SP./MIC/ 3.) LCD-Anzeige 4.) Auf- & Abwärts-Taste 5.) Bestätigungs- & Ein-/Aus-Taste 6.) Lautsprecher 7.) Mic: Mikrofon 8.) Umschalttaste PMR/Rad
UHF-DualTalk Public Mobile Radio + Low Power Device
UHF-DualTalk Public Mobile Radio + Low Power Device Bedienungsanleitung electronic electronic UHF-DualTalk PMR + LPD Radio85741.) Antenne 2.) Buchse SP./MIC/ 3.) LCD-Anzeige 4.) Auf- & Abwärts-Taste 5.) Bestätigungs- & Ein-/Aus-Taste 6.) Lautsprecher 7.) Mic: Mikrofon 8.) Lautstärketaste 9.) PTT-Tas
unidem UBC3000 XLT
unidem UBC3000 XLT Funkscanner für den Bereich 25 MHz bis 1.3 GHz mit 400 Kanälen und 20 Speicherbänken Vor der Benutzung des Scanners bitte folgendes lesen Ohrhörer Warnung Allgemeine Warnung zu Batterien Benutzen Sie nur den empfohlenen Dieses Gerät ist nicht wasserfest. Um die Schließen Sie auf k
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung C 101 Drehkondensator2x500 pF Typ 5002 10g La 101 Glühlampe6V0,6 W Sockel Ba 7S Baugruppe 520-1(4) E.-St. GF70 Antrieb Blatt 15 lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung R 201 Schichtwiderstand 7,85 kΩ 2% 25.311 TGL 8728 R 202 Schichtwiderstand 3,9 kΩ 2% 25.31
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung R 101a Metall-Schichtwiderstand 155 Ω 0,5% 11.720 TK 100 TGL 14133 R 101b Schichtwiderstand 5,9 kΩ 5% 25.311 TGL 8728 R 102a Metall-Schichtwiderstand 620 Ω 0,5% 11.720 TK 100 TGL 14133 R 102b Schichtwiderstand 75 kΩ 5% 25.311 TGL 8728 R 103 Metall-Schichtwide
Level Meter URV35
Level Meter URV35 DC bis 40 GHz − Spannungs- und Leistungsmesser in einem Gerät • Kompakt, handlich und mobil • Umfangreiche Meßkopf- auswahl • Netz- oder Batteriebetrieb • Kombinierte Analog- und Digitalanzeige • Menübedienung • RS-232-Schnittstelle Allgemeines Bedienkonzept wertdarstellung für den
Spannungsmessköpfe ¸URV5-Z Universelle Spannungsmessung von HF bis Mikrowelle
Version Spannungsmessköpfe ¸URV5-Z Universelle Spannungsmessung von HF bis Mikrowelle Die Spannungsmessköpfe der Reihe Entsprechend universell lassen sie sich Die Spannungsmessköpfe sind die pas- ¸URV5-Z sind unentbehrliche Hilfs- einsetzen für: senden Werkzeuge für die tägliche Mess- mittel für HF-
Geschäftsbereich Meßtechnik Servicehandbuch SIGNALGENERATOR R&S SML01 1090.3000.11 R&S SML02 1090.3000.12 R&S SML03
Geschäftsbereich Meßtechnik Servicehandbuch SIGNALGENERATOR R&S SML01 1090.3000.11 R&S SML02 1090.3000.12 R&S SML03 1090.3000.13 ENGLISH SERVICE MANUAL FOLLOWS FIRST COLOURED DEVIDER Band 1 Servicehandbuch besteht aus 2 Bänden Printed in the Federal Republic of Germany 1090.3123.24-03 1 SML Register
Service Manual SIGNALGENERATOR SML01 1090.3000.11
Test and Measurement Division Service Manual SIGNALGENERATOR SML01 1090.3000.11 SML02 1090.3000.12 SML03 1090.3000.13 Volume 2 Service manual consists of 2 volumes Printed in the Federal Republic of Germany 1090.3123.24 22 E-3 SML Tabbed Divider Overview Tabbed Divider Overview Safety Instructions C
swoB POLYSKOP III
swoB POLYSKOP III 0,1 ...1000MH2 q -ci:ts,^Äpz,,",..,,-."" f -,*$r.: Q*;. O Universelles Vierkanal-Frequenzgang-Sichtgerät für die Hochfrequenztechnik > Hohe zuverlässigkeit durch volltransistorisierte scfialtung > Vielseilige Meßmöglicfikeiten mit verscfiiedenenAnzeigeverslälkern > Vier Meßvorgänge
Hinweis zum EO 2-130 Stromlaufplan:
Hinweis zum EO 2-130 Stromlaufplan: Der Originalplan hat die Größe DIN A0. Deshalb ist es schwierig, diesen zu reproduzieren. Es gibt den 18-teiligen und den 4-teiligen Plan. Beide haben den gleichen Inhalt. Der 18-teilige Plan ( 3 Zeilen, je 6 Spalten) ist in DIN A4 überlappt gescannt. Jedes Teilbl
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de
kostenloser Download von www.raupenhaus.de kostenloser Download von www.raupenhaus.de
TECHNISCHE DATEN P 1250 EV Gerät komplett
TECHNISCHE DATEN P 1250 EV Gerät komplett Meßnormen : IEC 268 Teil 3, IHF-A 0 dBu = 775 mV ( Effektivwert ) A. STROMVERSORGUNG 1. Stromversorgungsart: Wechselstrom 2. Nenn-Versorgungsspannung: 230 V ( EU ) oder 120 V ( US ) 3. Nenn-Frequenz der Stromversorgung: 50 - 60 Hz 4. Nenn-Leistungsaufnahme:
Bedienungsanleitung Lemtech480E~S 1/0
Bedienungsanleitung Lemtech480E~S 1/0 Bedienungsanleitung Das 480AES I/O ist sehr einfach zu bedienen. Normaletweise wird es nur einmal für die Studiourngebung konfiguriert. Danach sind lediglich in Spezialfällen Einstellungen nötig. Bei der Verkabelung mit der digitalen Peripherie sollte auf die Ve
Service SKM 100
Service SKM 100 SKM 300 SKM 500 Part 1 Sennheiser electronic GmbH & Co. KG • D-30900 Wedemark • Tel. 0 51 30 / 600-0 SKM 100, SKM 300, SKM 500 05/00 – 1 Änderungen vorbehalten / Subject to alterations / Sous réserve de modification TECHNISCHE DATEN (Werte in Klammern entsprechen typischen Werten) HF
Bedienungsanleitung Typ 3221
Bedienungsanleitung Typ 3221 Eigenschaften und Anwendung Der Gleichspannungsregler Typ 3221 ist eine stufenlos einstellbare Spannungsquelle mit hoher Konstanz und geringem Innenwiderstand. Der Regler kann in Abhängigkeit vom Lastwiderstand sowohl als Spannungs- als auch als Stromstabilisator arbeite
NATIONAL INSTRUMENTS SOFTWARELIZENZVERTRAG
NATIONAL INSTRUMENTS SOFTWARELIZENZVERTRAG HINWEIS FÜR DIE INSTALLATION: DIES IST EIN VERTRAG. BEVOR SIE DIE SOFTWARE HERUNTERLADEN UND/ODER DEN INSTALLATIONSPROZESS ABSCHLIESSEN, LESEN SIE DIESE VERTRAGSBEDINGUNGEN SORGFÄLTIG! DURCH DAS HERUNTERLADEN DER SOFTWARE UND/ODER ANKLICKEN DER VORGESEHENEN
  Vielen Dank!
) 1. Sie wissen noch nicht 2. wann wir diese Woche 3. Tennis spielen? 4. Also das kann ich Ihnen sagen: 5. Am Montag spielen wir 6. von Viertel vor ehn bis Viertel nach elf. 7. Am Dienstag spielen wir kein Tennis. 8. Am Mittwoch spielen wir 9. von acht bis neun Uhr 10. und am Donnerstag 11. von Vie
Indra Nitti Meditation
Indra Nitti Meditation Erweitere dich in intuitives Wissen Expand into Intuitive Knowing Mantra: Ek Ong Kar Sat Gur Prasad Übersetzung: Es gibt nur einen Schöpfer der gesamten Schöpfung. Alles ist ein Segen des Einen Schöpfers. Diese Erkenntnis geschieht durch Gnade. Sitze in einfacher Haltung mit g