Herunterladen: Votre PRESIDENT J.F.K. ASC en un coup d'œil

J.F.K. Manuel d'utilisation / Manual del usuario Owner's manual / Handbuch Votre PRESIDENT J.F.K. ASC en un coup d'œil Your PRESIDENT J.F.K. ASC at a glance Ihr PRESIDENT J.F.K. ASC auf einen Blick SOMMAIRE Franç ais EspañolSUMARIO INSTALLATION 5 INSTALACIÓN 15 UTILISATION 7 UTILIZACIÓN 17 CARACTÉRISTIQUES TECHNIQUES 9 CARACTERÍSTICAS TÉCNICAS 19 GUIDE DE DÉPANNAGE 9 GUÍA DE PROBLEMAS 19 COMMENT ÉMETTRE/RECEVOIR UN MESSAGE 10 COMO EMITIR O RECIBIR UN MENSAJE 20 GLOSSAIRE 10 20 GARANTIE 12 GARANTÍA 22 MODELE J.F.K. FM 43 CERTIFICADO DE ACEPTACION 41 TABLEAU DES FRÉQUENCES 46 42 TABLA D...
Autor Teruccur96 Upload-Datum 19.08.19
Downloads: 1917 Abrufe 4782

Dokumentinhalt

J.F.K.

Manuel d'utilisation / Manual del usuario Owner's manual / Handbuch, Votre PRESIDENT J.F.K. ASC en un coup d'œil Your PRESIDENT J.F.K. ASC at a glance Ihr PRESIDENT J.F.K. ASC auf einen Blick, SOMMAIRE Franç ais EspañolSUMARIO INSTALLATION 5 INSTALACIÓN 15 UTILISATION 7 UTILIZACIÓN 17 CARACTÉRISTIQUES TECHNIQUES 9 CARACTERÍSTICAS TÉCNICAS 19 GUIDE DE DÉPANNAGE 9 GUÍA DE PROBLEMAS 19 COMMENT ÉMETTRE/RECEVOIR UN MESSAGE 10 COMO EMITIR O RECIBIR UN MENSAJE 20 GLOSSAIRE 10 20 GARANTIE 12 GARANTÍA 22 MODELE J.F.K. FM 43 CERTIFICADO DE ACEPTACION 41 TABLEAU DES FRÉQUENCES 46 42 TABLA DE FRECUENCIAS 46

English eutsch

SUMMARY INHALTSANGABE D INSTALLATION 25 INSTALLATION 33 USE 27 BEDIENUNG 35 TECHNICAL CHARACTERISTICS 29 TECHNISCHE DATEN 37 TROUBLE SHOOTING 29 BEI PROBLEMEN 37 HOW TO TRANSMIT OR RECEIVE A MESSAGE 30 TIPS FÜR DEN FUNKVERKEHR 38 GLOSSARY 30 BEURTEILUNG DER EMPFANGSQUALITÄT 38 MODEL J.F.K. FM 44 MODELL J.F.K. FM 45 FREQUENCY TABLES 46 CB-KANÄLE UND IHRE FREQUENZEN 46,

ACHTUNG !

Bevor Sie das Gerät benutzen geben Sie acht, daß eine Antenne angeschloßen ist. (Stecker B auf der hinteren Seite des Gerät). Vergessen Sie nicht das Stehwellen- verhältnis einzustellen (SWR). Sonst ist das Risiko den Verstärker zu zerstören, was nicht von der Garantie anerkannt wird. Dieses Gerät ist garantiert im Land des Ankaufs. Deutsch,

Willkommen in der faszinierenden Welt des CB-Funks und Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem CB-Funkgerät PRESIDENT J.F.K. ASC. Sie haben sich damit für ein komfortables Spitzengerät entschieden, das über zahlreiche Zusatzfunktionen verfügt und sich sowohl im Auto als auch als Feststation von zu Hause aus einsetzen läßt. Weitere Kennzeichen sind einfache Bedienbarkeit und robuster Aufbau. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch,

damit Sie alle Möglichkeiten Ihres PRESIDENT J.F.K. ASC optimal nutzen können. Beachten Sie besonders die Hinweise zum

Anschluß und zur Installation. Und nun viel Spaß und viele

schöne Funk-Kontakte mit Ihrem PRESIDENT J.F.K. ASC!

A) INSTALLATION:

1) MONTAGE IM AUTO: DER OPTIMALE PLATZ: a) Wählen Sie zur Montage einen Platz, an dem sich das Funkgerät einfach installieren und bedienen läßt. b) Wählen Sie einen Platz, von dem aus die Verbindungsleitungen (Stromversorgung,Antenne) kurz sind. c) Achten Sie darauf, daß sich alle Kabel und Verbindungsleitungen ohne d) Befestigen Sie an geeigneter Stelle den Montagebügel (1) (s. Abb. auf der Probleme durch das Fahrzeug führen lasse. Kabel nicht in der Nähe der nächsten Seite) mit den selbstschneidenden Schrauben (2) (Durchmesser des Heizung führen! Bohrloches: 3,2 mm). Vergewissern Sie sich vorher, ob durch die Befestigung keine Leitungen innerhalb des Autos beschädigt werden! Der Montage- bügel! sollte an einer passenden Stelle angebracht werden, die einen festen, sicheren und möglichst erschütterungsfreien Sitz des Funkgerätes erlaubt. e) Setzen Sie das Funkgerät so in die Mobilhalterung ein, daß die jeweiligen Unterlegscheiben (3) aus Kunststoff zwischen Funkgerät und innerer Seite des Montagebügels befestigt werden. Sie sorgen dafür, daß sich das Funkgerät in der Halterung leicht auf den besten Betrachtungswinkel schwenken läßt. f) Wählen Sie für die Mikrofonhalterung einen Platz, an dem Sie das Mikrofon immer griffbereit zur Hand haben und an dem sein Verbindungskabel zum Funkgerät nicht stört. - Hinweis: Wenn für den Einbau des Funkgerätes so wenig Platz zur Verfügung steht, daß der Lautsprecher (am Boden des Funkgerätes: D) in seiner Abstrahlung behindert wird, sollten Sie einen externen Mobil-Lautsprecher aus dem PRESIDENT-Zubehörprogramm montieren. Dieser wird an die Buchse EXT.SP auf der Rückseite des Funkgerätes angeschlossen, wobei der interne Lautsprecher automatisch abschaltet.

BEFESTIGUNG DES MONTAGEBÜGELS Deutsch

, 2) ANSCHLUSS DER ANTENNE: c) Feststations-Antenne: - Mit einer Feststations-Antenne erreichen Sie mit Ihrem Funkgerät die maxi- a) Wahl der Antenne: male Reichweite. Bei Außenantennen müssen Sie unbedingt die einschlägigen VDE-Bestimmungen (Blitzschutz!), der Statik und des Baurechtes beachten! - Auch im CB-Funk gilt: je besser die Antenne, desto grösser die Reichweite der Am besten, Sie lassen die Antennenanlage in diesem Fall von einem Fachmann Station. Treffen Sie die entsprechende Wahl nach den folgenden montieren! Im PRESIDENT-Zubehörprogramm finden Sie eine Auswahl auch Empfehlungen! von Feststations-Antennen. b) Mobilantenne: 3) STROMVERSORGUNG: - Die Mobilantenne wird an der Stelle des Wagens mit der größten Metal- Ihr Funkgerät wird mit einer Gleichspannung von max. 13,2 Volt versorgt. Es ist lunterfläche montiert - möglichst weit entfernt von Windschutzscheibe und mit einem Verpolungsschutz ausgestattet. Vergewissern Sie sich trotzdem Rücklichtern. vorher der richtigen Polarität! - Falls schon eine Mobilfunkantenne montiert ist, so sollte die CB-Antenne Der Minuspol liegt auf Masse (= Chassis), wie bei praktisch allen modernen unterhalb von dieser montiert werden. Autos. Prüfen Sie vor dem Anschluß die Polarität und die Spannung: bei - Es gibt abgestimmte und abstimmbare Antennen. älteren Wagen kann auch der Pluspol auf Masse liegen, während bei einigen - Abgestimmte Antennen sollten nur auf einer großen Metallunterfläche montiert Nutzfahrzeugen die Bordspannung nicht 12V, sondern 24V beträgt (A). Fragen werden, beispielsweise auf dem Wagendach oder auf dem Kofferraumdeckel. Sie im Zweifelsfall Ihre Fachwerkstatt! - Der schwenkbare Montagebügel erlaubt den Einbau an vielen Stellen im Nachdem Sie sich hinsichtlich Spannung und Polarität versichert haben, Wagen. Sorgen Sie hierbei für eine kurze Verbindung nach Masse. gehen Sie wie folgt vor: - Wenn Sie für die Antenne ein Loch in die Karosserie bohren, muß hierzu evtl. a) Ihr Funkgerät wird mit einem Kabel zur Stromversorgung geliefert, in das eine das Blech plan geschmirgelt werden, damit Befestigungsschraube und2ASicherung eingeschleift ist. Die rote Leitung des Kabels wird am Pluspol, die Dichtung gut sitzen! schwarze am Minuspol der Fahrzeugbatterie angeschlossen. - Führen Sie das Koaxialkable ohne Knicke und nicht über scharfe Stellen b) Schließen Sie das Kabel direkt an der Fahrzeugbatterie an. Bei einem Anschluß (ansonsten: Kurzschluß-Gefahr!) z.B. am Zigarettenanzünder würde das Funkgerät nach Ausschalten der - Befestigen Sie das Antennenkabel am Anschluß (B). Zündung sonst nicht mit der hierfür notwendigen Pufferspannung versorgt werden. c) Verlegen Sie das Stromversorgungkabel so im Auto, daß es möglichst wenig Störungen von der Zündan-lage aufnehmen kann. Schließen Sie die freien Enden des Stromversorgungskabels mit ent- Zum starter Towards Zum starter chassis Connected to chassis

ANTENNEN-DIAGRAMM Deutsch

, sprechenden Klemmen direkt an der Batterie an: Rot = Pluspol, Schwarz = - Schalten Sie zum Abstimmen Ihr Funkgerät auf Kanal 20, die Mitte des CB- Minuspol (Masse). Bereiches. d) Schließen Sie die freien Enden des Stromversorgungskabels mit entsprechenden - Überprüfen Sie die korrekten Anschlüsse von Funkgerät SWR-Meter und An- Klemmen direkt an der Batterie an: Rot = Pluspol, Schwarz = Minuspol (Masse). tenne. e) Stecken Sie den Stecker des Stromversorgungskabels in die Buchse 13,2V DC - Eichen Sie das externe SWR-Meter nach dessen Bedienungsanleitung. auf der Rückseite des Funkgerätes. - Nehmen Sie die Messung des SWR und die Abstimmung der Antenne auf ACHTUNG: Falls die Sicherung im Stromversorgungskabel durchbrennt: a) niedrigstes SWR vor. Ursache finden und beseitigen, b) nur durch eine Sicherung mit ebenfalls4A- Auch hier gilt: Je niedriger das SWR, desto besser die Antennenanpassung. ersetzen! Ideal ist ein SWR-Wert von 1. Werte zwischen 1 und 1,8 sind noch akzeptabel. 4) VORBEREITUNGEN ZUR ERSTEN INBETRIEBNAHME (ohne zu Nach der Abstimmung der Antenne ist Ihre CB-Funkstation betriebs-bereit!

Senden): B) BEDIENUNG:

a) Schließen Sie das Mikrofon an der Mikrofonbuchse auf der Vorderseite Ihres Funkgerätes an. 1) ON/OFF - VOLUME (Lautstärkeregler mit Ein-/Ausschalter): b) Schließen Sie eine CB-Antenne an den Anschluß ANT auf der Rückseite des Mit diesem Regler (1) können Sie das Gerät ein- und ausschalten sowie die Funkgerätes an. Lautstärke regeln. Durch Drehung im Uhrzeigersinn wird das CB-Funkgerät c)Den Regler SQUELCH für höchste Empfindlichkeit auf den linken Anschlag eingeschaltet und die Lautstärke erhöht. drehen. Lautstärkeregler VOLUME auf eine angenehme Lautstärke drehen. d) Wechseln Sie zu Kanal 20, indem Sie am Abstimmknopf drehen. 2) ASC (Automatic Squelch Control)/SQUELCH (Rauschsperre): 5) ABGLEICH DER ANTENNE AUF NIEDRIGSTES SWR (SWR = Mit dem Regler SQUELCH können Sie das Rauschen auf einem freien Kanal unterdrücken: Der Lautsprecher schaltet zur Wiedergabe erst dann durch,

Stehwellenverhältnis): wenn das Signal auf dem eingestellten Kanal so stark ist, daß es die mit Regler

SQUELCH eingestellte Schwelle überschreitet ACHTUNG: Vor der ersten Inbetriebnahme müssen Sie Ihre Antennen auf das niedrigste Stehwellenverhältnis abstimmen. Die Antenne sollte dabei möglichst a) Squelch (Rauschsperre): Je weiter Sie den Regler nach rechts drehen, frei stehen und bereits in ihrer endgültigen Position montiert sein. desto stärker muß das Signal sein, das die Wiedergabe durchschaltet. Einstellen auf höchste Ansprech-Empfindlichkeit: SQUELCH auf den linken Anschlag * Abstimmung mit einem externen SWR-Meter (bei als Zubehör erhältlich) oder stellen, mit dem Funkgerät einen freien Kanal wählen und Regler SQUELCH so mit dem eingebauten SWR-Meter: weit nach rechts drehen, bis das Rauschen gerade verschwindet. Die Regelung des Squelch ist automatisch wann die Taste (9, ASC) aktiviert ist. a) An Stelle des eingebauten SWR-Meters können Sie auch ein externes SWR- Meter einsetzen, beispielsweise das TOS-1 SWR-Meter. Ein externes SWR-Meter b)ASC (Automatic Squelch Control) wird in die Antennenzuleitung zwischen Funkgerät und Antenne einge-schleift. Verwenden Sie hierfür nur die Passend konfektionierten Koaxialkabel! (PRESI- Worldwide patent, a PRESIDENT exclusivity DENT CA-2C). Keine Handregelung mehr und beständig Gehörkomfort. Sie können diese Regelung ausschalten mit der Taste 9. In diesem Fall wird die Regelung des b) Da es unterschiedliche Typen externer SWR-Meter mit unterschiedlicher Squelch wieder manuell. Bedienung gibt (s. deren Bedienungsangleitung). hier nur ein paar generelle Hinweise:

Deutsch

, 3) MIC GAIN (Mikrofonpegel): b) ROGER BEEP Mit MIC GAIN stellen Sie den Mikrofonpegel ein. Steht der Regler auf dem Mit Taste BEEP aktivieren Sie den sogenannten «Roger-Piep». Dieser Signalton rechten Anschlag (= Normalstellung), so ist der Pegel am größten. Durch wird automatisch dann eingefügt, wenn Sie nach dem Senden die Sendetaste Drehen nach links können Sie ihn z.B. bei Verwendung von Verstärkermikrofonen am Mikrofon wieder loslassen. Der Funkpartner überhört in der Regel auch bei reduzieren (falls ihr Funkpartner die Sprache als verzerrt beurteilt.) einer gestörten Funkverbindung diese Auf-forderung, seinerseits zu sprechen, nicht. Gleichzeitig aktivieren Sie damit auch den Quittungston, der fast alle 4) RF GAIN: Eingaben an Ihrem Funkgerät durch einen Signalton akustisch bestätigt. DieLautstärke dieses Quittungstones stellen Sie mit dem Lautstärkeregler VO- Mit diesem Regler stellen Sie die Empfindlichkeit des Emfänger in Ihrem LUME ein.Um den «Roger-Piep» zu aktivieren, Taste BEEP drücken: in der Funkgerät, wenn der Regler RF GAIN auf dem rechten Anschlag steht Anzeige erscheint der Schriftzug BEEP. Zum Ausschalten nochmals Taste BEEP (=Normalstellung). Drehen Sie den Regler nach links, so wird die Empfindlichkeit drücken, der Schriftzug verschwindet. reduziert. Das kann dann nötig sein, wenn sehr starke Stationen nur verzerrt ankommen; s. aber auch Punkt MODE (Betriebsart)! 10) KANALWAHL mit DREHSCHALTER: 5) SWR/CAL: Mit dem DREHSCHALTER am Funkgerät können Sie die Kanäle einstellen:Drehen nach rechts wechselt auf höhere Kanäle, Drehen nach links auf tiefere Mit diesem Regler eichen Sie die Anzeige zur Messung des Steh- wellenverhältnisses SWR, s. hierzu ausführlich p. 35, Punkt 5 ABGLEICH DER Kanäle. ANTENNE AUF NIEDRIGSTES SWR». Bevor eine SWR-Messung durchgeführt wird, muß die Anzeige kalibriert werden. 11) RX/TX: Hierzu wird der SWR-Schalter [17] auf CAL gestellt, die Sendetaste am Mikrophon Die Sende-/Empfangs-Anzeige leuchtet grün auf, wenn das Funkgerät im gedrückt und mit diesem Regler das Meßinstrument [13] auf die CAL-Marke Emfangsbetrieb arbeitet und rot, wenn das Gerät durch Drücken der abgeglichen. Sendetaste am Mikrophon auf Senden geschaltet ist. 6) Ton-Regler: 12) HI/LOW: Mit diesem Regler können Sie die Klangfarbe veränderen. Drehen Sie den Unnützlich auf diesem modell. Regler im Uhrzeigersinn so wird der Klang dunkler - entgegengesetzt wird er heller. 13) ANZEIGE: Dieses Instrument zeigt bei Empfang die Feldstärke der Gegenstation in S- 7) BANDENWAHL: Stufen und beim Senden die relative Sendeleistung an. Befindet sich der SWR- Unnützlich auf diesem modell. Schalter in der SWR-Stellung, wird das Stehwellenverhältnis angezeigt. 8) RF POWER (Sendeleistung): Mit diesem Regler stellen Sie die Sendeleistung ein. Die maximale Sendeleistung von 4 Watt wird ausgestrahlt, wenn sich der Regler auf dem rechten Anschlag befindet (= Normalstellung). Drehen Sie RF POWER nach links, wird die Sendeleistung reduziert. 9) ASC (Automatic Squelch Control) und ROGER BEEP («Roger Piep»): a) ASC (Automatic Squelch Control) Wann Sie an die Taste (9) ziehen aktivieren Sie die ASC Regelung und die 14) MODE (Betriebsart): ROGER BEEP Funktion (s. hierzu ausführlich p. 35, Punkt 2). Diese Umschalter gibt Ihnen die Möglichkeit die Modulationsart zu ändern: AM/FM Ihre Modulationsart muß mit Ihren Gesprächspartner einstimmen :

Deutsch

, A/ Amplituden-Modulation/AM: Für Sendungen auf unebenen Relief mit C) TECHNISCHE DATEN: Hindernissen auf mitlerer Distanz. B/ Frequenz-Modulation/FM: Für nah Gespräche auf freien Gelände. ( Der Sqelchregler ist schwerer einzustellen) 1) ALLGEMEIN: 15) CH 9/19: - Kanäle : 40 Den Not- und Anrufkanal 9/19 können Sie mit einem einzigen Tastendruck - Betriebsarten : AM/FM sofort schalten. - Frequenzbereich : 26,965 MHz bis 27,405 MHz - Antennen-Impedanz : 50 Ohms 16) ANL/NB (Störaustaster): - Versorgungsspannung : 13,2 V Gleichspannung In der mittleren Schalterstellung wird die automatische Störbegrenzung (ANL) - Abmessungen (mm) : 174 (B) x 211 (H) x 52(T) eingeschaltet. Dadurch werden Impuls-Störgeräusche bei AM-Empfang - Gewicht : ca. 1,4 kg unterdrückt. In der oberen Schalterstellung ist zusätzlich die Störaustastung - Lieferumfang : Funkgerät, Handmikrofon (NB) eingeschaltet. Dadurch werden Impuls-Störgeräusche z.B. mit Halterung, Montagebügel, Zündfunkenstörungen von Kraftfahrzeugen bei AM- und FM-Betrieb wirkungsvoll Montagematerial unterdrückt. 2) SENDETEIL: 17) S/RF - SWR - CAL: Mit dem SWR-Schalter können Sie die Anzeige des Instrumentes [13] auf das - Frequenzstabilität : +/- 300 Hz Stehwellenverhältnis bei Sendebetrieb umschalten. Vorher sollte die - Sendeleistung : 4 watts FM CW Kalibrierung (siehe 5) durchgeführt werden. Der SWR-Wert liefert eine Aussage 4 watts AM PEP für die Anpassung der Antenne. Er sollte möglichst gering sein. Achtung: S- - Nebenwellen : unter 4 nW (-54 dBm) Meter nur in Schalterstellung S/RF in Betrieb. - Frequenzgang : 300 Hz - 3 kHz in AM/FM - Nachbarkanalleistung : unter 20 µW 18) BELEGUNG DER MIKROFONBUCHSE (sechspolig): - Mikrofon-Empfindlichkeit : 1,0 mV - Stromverbrauch : 1,7 A (mit Modulation) Die Mikrofonbuchse ist bequemlichkeitshalber auf der Frontplatte eingebaut, - Klirrfaktor : 1,8 % damit das Radio in das Instrumentenbrett eingefügt werden kann. Bedienungsanleitung seite 46. 3) EMPFANGSTEIL: 19) PTT TASTE: Sende-/Empfangsumschaltung im CB Betrieb : zum senden drücken ( um in - Empfindlichkeit (20 dB SINAD) : 0.5 µV - 113 dBm (AM/FM) das Mikrofon spechen), zum Empfangen loslassen. - Frequenzgang : 300 Hz - 3 kHz AM/FM - Nachbarkanal-Selektion : 60 dB - NF-Ausgangsleistung : 5 W

A) STROMVERSORGUNG (13,2 V) - Squelch-Empfindlichkeit : minimum 0.2 µV - 120 dBm B) ANTENNENANSCHLUß (SO-239) maximum 1 mV - 47 dBm- Spiegelfrequenzunterdrückung : 60 dB C) EXT. S-METERANSCHLUß (Ø 2,5 mm) - ZF-Unterdrückung : 70 dB D) EXT. LAUTSPRECHERANSCHLUß (8 Ω, Ø 3,5 mm) - Stromverbrauch : 500 mA nominal

800 mA maximum

Deutsch

,

D) BEI PROBLEMEN: 5. Nach jedem Anruf sorgfältig hören, ob eine Station antwortet. Erst dann

den Anruf wiederholen. 6. Nach jedem Durchgang der Gegenstation immer erst einige Sekunden 1) SIE KÖNNEN NICHT ODER NUR IN SCHLECHTER QUALITÄT Pause lassen, bevor man selber spricht, damit sich auch andere Stationen

SENDEN: melden können («Umschalt-pause»).

Anrufkanäle: Empfohlen werden die folgenden Anrufkanäle: - Prüfen Sie das Stehwellenverhältnis Ihrer Antenne sowie die Zuleitung auf evtl. Unterbrechungen oder Wackelkontakte! Kanal 1 (FM) als Anrufkanal in FM, - Prüfen Sie, ob das Mikrofon richtig angeschlossen ist und die Verbindung Kanal 4 (AM) als Anrufkanal in AM, keinen Wackelkontakt aufweist! Kanal 9 (AM/FM) als Notrufkanal und Kanal 19 (FM) als Fernfahrerkanal. 2) SIE ERHALTEN AUF IHRE SENDUNG KEINE ANTWORT ODER

HABEN SCHLECHTEN EMPFANG: Abweichungen hiervon sind selbstverständlich möglich.

Bei schlechten Verbindugen oder starken Störungen ist es häufig problematisch, schwer zu verstehende Worte wie Eigennamen und Städtenamen fehlerlos zu - Stellen Sie den Regler SQUELCH richtig ein! übermitteln. - Stellen Sie den Regler VOLUME auf eine passende Wiedergabe-Lautstärke. Hier hilft das Internationale Buchstabieralphabet weiter, das auch im - Prüfen Sie,ob das Mikrofon richtig angeschlossen ist und die Verbindung Luftverkehr (ICAO) und der NATO eingestzt wird: keinen Wackelkontakt aufweist! - Prüfen Sie das Stehwellenverhältnis Ihrer Antenne sowie die Zuleitung auf evtl. Unterbrechungen oder Wackelkontakte! F)BEURTEILUNG DER EMPFANGSQUALITÄT: - Vergewissern Sie sich, daß Sie die selbe Betriebsart (AM oder FM) wie Ihr Funkpartner verwenden! Um dem jeweiligen Gesprächspartner eindeutig sagen zu können, wir stark 3) DIE ANZEIGEN LEUCHTEN NICHT: und klar man ihn empfängt, verwendet man die Ziffern des R/S-Codes. Dabei steht der R-Wert für die Verständlichkeit («Lesbarkeit») und der S-Wert («Santi- ago») für die Empfangs-bzw. Lautstärke der Gegenstation. - Überprüfen Sie Ihr Netzgerät: Ist es eingeschaltet? Die beiden Buchstaben R und S stehen übrigens als Abkürzung für die - Prüfen Sie, ob Sie die Anschlüsse für Plus (= ROT) und Minus (=Schwarz) englischsprachigen Bezeichnungen «readability» (= Lesbarkeit) und «signal vertauscht haben! Wechseln Sie in diesem Fall die Anschlüsse. strength» (= Signalstärke).

E) TIPS FÜR DEN FUNKVERKEHR: INTERNATIONAL PHONETIC ALPHABET:

Um einen ungestörten Funkverkehr zu genießen, sollten Sie die folgenden A Alpha H Hotel P Papa W Whiskey sechs Regeln des CB-Funks beherzigen: B Bravo I India Q Quebec Y Yankee C Charlie J Juliett R Romeo Z Zulu 1. Nach dem Einschalten des Gerätes immer zuerst hören, ob der eingestellte D Delta L Lima S Sierra Kanal frei ist. E Echo M Mike T Tango 2. Dazu die Rauschsperre öffnen, um schwächere Stationen nicht zu F Foxtrott N November U Uniform überhören. G Golf O Oscar V Victor 3. Nur wenn der Kanal völlig frei ist, den eigenen Anruf starten. 4. Immer nur kurz rufen.

Deutsch

,

R/S-Code: TVI : Fernsehstörungen

UFB : ganz ausgezeichnet, sehr gut VY : viele, sehr, sehr viele

R = Lesbarkeit S = Signalstärke WX : Wetter, Temperatur

YL : Fräulein, Frau, weiblicher CB-Funker 55 : viel Erfolg, alles Gute 1 nicht lesbar, unverständlich 1 kaum hörbar 73 : Grüße 2 zeit-oder teilweise lesbar 2 sehr schwach hörbar 3 schwach hörbar 88 : Liebe und Küsse (als herzlichen Gruß3 schwer lesbar 4 lesbar, verständlich 4 ausreichend hörbar an eine YL) 5 ziemlich gut hörbar 99 : Verschwinde! Räume den Kanal.5 gut lesbar 6 gut hörbar 7 mäßig stark hörbar Q-GRUPPEN: 8 stark hörbar 9 sehr stark hörbar

ABKÜRZUNGEN: Beim CB-Funkverkehr werden sehr häufig Abkürzungen verwendet. Viele von

ihnen wurden aus dem international verbindlichen Q-Code übernommen, Auch der CB-Funk kennt eine «Fachsprache», die mit vielen Fachwörtern der auch im Seefunk oder im Amateurfunk Anwendung findet. Mit diesen Drei durchsetzt ist, die z.B.aus dem Amateurfunk und dem professionellen buchstaben-Kürzeln lassen sich schnell Informationen vermitteln. Da besonders Funkverkehr entlehnt sind. Sie dienen zumeist der schnellen und eindeutigen «CB-Neulinge» mitunter diese Abkürzungen nicht kennen, haben wir die Nachrichten-übermittlung auch in solchen Fällen, in denen die Übertragung gebräuchlichsten einmal zusammengestellt und ihre Bedeutung im CB-Funk schwierig bzw. gestört ist. Nachfolgend eine Auflistung gebräuchlicher auf der nächsten Seite erläutert: Abkürzungen und ihre Bedeutung, wie sie meistens im CB-Funk verwendet werden: QRA : Mein Stationsname ist... QRG : Frequenz, Betriebskanal Brea : Moment bitte, bitte warten, möchte mitsprechen QRL : Beschäftigung, Arbeitsplatz Cheerio : Aufwiederhören QRM : Störung durch andere Stationen CQ : allgemeiner Anruf QRN : Atmosphärische Störungen CL : Ende des Funkverkehrs, Station wird QRP : Arbeiten mit geringer Leistung abgeschaltet QRT : Ende des Funkverkehrs DX : Funkverbindung über große Entfernung QRU : Es liegen keine weiteren Nachrichten mehr vor. Fading : Signal schwankt QRV : Sende-und empfangsbereit Hl : Ich lache QRX : Unterbrechung des Funkverkehrs, Pause, bitte warten Mike : Mikrofon QRZ : Sie werden gerufen, Anruf von einer bestimmten Station Müll : Störungen QSB : Schwankungen der Feldstärke, Schwund, Fading Negativ : habe nicht verstanden, nein QSL : Empfangsbestätigung OK : verstanden, richtig, in Ordnung QSO : Funkverbindung, Gespräch über Funk Roger : Ich habe verstanden, alles einwandfrei QSP : Vermittlung zweier Stationen für eine dritte empfangen QST : Durchsage an alle Skip : Funkrufname QSY : Frequenzwechsel, Kanalwechsel Standby : Auf Empfang bleiden QTH : Standort Stereo : Zwei Stationen senden gleichzeitig

Deutsch

, S.A. CAPITAL 100.000.000 FF - SIRET 389 102 260 000 12 SIEGE SOCIAL/HEAD OFFICE - FRANCE Route de Sète - BP 100 - 34540 BALARUC Tél : (0)4.67.46.27.27 - Fax : (0)4.67.48.48.49 Site Internet : http://www.partal.com/president_cb/ E-mail : E-Mail ist versteckt ! !"# " # ! $ %& ' ''%(%) *+** $ ! %#! ,-.*/ 0% '1,

Modell JFK FM

GERÄT IN UBEREINSTIMMUNG MIT DER EUROPÄISCHEN NORM ETS 300 135: 40 KANÄLE, 4 W FM

ZULASSUNG DGPT No 97 0303 CB 0 Zusatz zum Handbuch geliefert mit dem Gerät: SEITE 36: SEITE 37:

14) Der Umschalter MODE (14) funktioniert nicht. D) TECHNISCHE DATEN:

SEITE 37: 1) ALLGEMEIN:

J B%8 3 7#5F5F;5CN345 16) Die Taste NB/ANL (16) aktiviert nur den Filter ; 3 =2 NB 2) SENDETEIL: 3 4,=2, = @ 3 F55A@FLA@=2 3) EMPFANGSTEIL: !L $5;'7 3 0.5 µV - 113 dBm=2 = @ 3 F55LA@FLA@=2,

FREQUENCY TABLES PRISE MICRO 6 BROCHES CB-KANÄLE UND IHRE FREQUENZEN CONEXIÓN DEL MICRO 6 PINS TABLEAU DES FRÉQUENCES 6-PIN MICROPHONE PLUG TABLA DE FRECUENCIAS BELEGUNG DER MIKRO-FONBUCHSE (sechspolig)

N° du canal Fréquences N° du canal Fréquences N Canal Frecuencia N Canal Frecuencia Channel Frequency Channel Frequency Kanal Frequenzens Kanal Frequenzens 1 26,965 MHz 21 27,215 MHz 2 26,975 MHz 22 27,225 MHz 3 26,985 MHz 23 27,255 MHz 4 27,005 MHz 24 27,235 MHz 5 27,015 MHz 25 27,245 MHz 6 27,025 MHz 26 27,265 MHz 7 27,035 MHz 27 27,275 MHz 8 27,055 MHz 28 27,285 MHz 9 27,065 MHz 29 27,295 MHz 10 27,075 MHz 30 27,305 MHz 11 27,085 MHz 31 27,315 MHz 12 27,105 MHz 32 27,325 MHz 13 27,115 MHz 33 27,335 MHz 1 Modulation Modulación Modulation Modulation 14 27,125 MHz 34 27,345 MHz 2 RX RX RX RX 15 27,135 MHz 35 27,355 MHz 3 TX TX TX TX 16 27,155 MHz 36 27,365 MHz 4 - - - - 17 27,165 MHz 37 27,375 MHz 18 27,175 MHz 38 27,385 MHz 5 Masse Masa Ground Masse 19 27,185 MHz 39 27,395 MHz 6 Alimentation Alimentación Power Supply Stromversorgung 20 27,205 MHz 40 27,405 MHz]
15

Similar documents

g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 RX (Empfang) PIN 3 TX (Senden) PIN 4 UP/Down PIN 5 GND (Masse) PIN 6 DC 12Volt Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (PTT) ; Audio = ungeregelte Empfänge
g Seite 1 von 1 5pol Japan Stecker (Diverser Geräte)
g Seite 1 von 1 5pol Japan Stecker (Diverser Geräte) PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 GND (MASSE) Frei Je nach Hersteller evt. PIN 3 Spezialbelegung wie DC PIN 4 TX (Senden) PIN 5 UP / Down Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (P
stabo AE100T
stabo AE100T Professioneller Stations-Tischscanner Professioneller Scanner mit großem Frequenzbereich 25 bis 1300 MHz, 500 Speicherplätze. Zum Empfang von Sprechfunk, UKW-Radio und Fernsehton. Der große Drehknopf erleichtert die Kanalwahl bzw. die manuelle Frequenzsuche. Das Display verfügt über ein
stabo XF 9082 professional II SSB
stabo XF 9082 professional II SSB CB-Funken wie ein Profi Mit einer stabo-Feststation rückt der CB-Funker fast schon zum Profi auf. Übersichtlich auf einer großen Frontplatte hat er alle Funktionen und Anzeigen vor sich. Und ein Netzteil ist natürlich gleich mit eingebaut. Die neue Basis-Station: 40
Bedienungsanleitung FÜR GUTE VERBINDUNG stabo xf 9082 professional
Bedienungsanleitung FÜR GUTE VERBINDUNG stabo xf 9082 professional @ Copyright by stabo Elektronik GmbH & Co KG l Münchewiese 14-16 l 31137 Hildesheim / Germany Tel. (0 51 21) 76 20-0 l Fax (0 51 21) 51 29 79 www.stabo.de l e-mail: E-Mail ist versteckt Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Anzeige- u
stabo xh 9082 DTMF
stabo xh 9082 DTMF Einfach gut Sie fragen sich was noch alles so "drin" ist? Das ist keine Frage denn was technisch machbar ist, das erleben Sie jetzt am neuen Mini-Handy mit DTMF-System und direkter Kanaleingabe über 10er Tastatur. Natürlich auf 80 Kanälen FM/4 Watt und 12 Kanälen AM/1 Watt. • DTMF
stabo xm 3300 euro
stabo xm 3300 euro das Europa-Universal CB-Gerät : 40 Kanäle FM mit4Wund 12 Kanäle in AM mit1WSendeleistung: Benutzung freigegeben in Deutschland, anmelde- und gebührenpflichtig! 40 Kanäle FM mit4Wund 40 Kanäle in AM mit1WSendeleistung: Anmeldefrei in FIN, NL; anmeldepflichtig in B, CH, D, E, F 40 K
stabo xm 7082 DTMF
stabo xm 7082 DTMF Gezielt rufen, gezielt empfangen Endlich können Sie Ihre Funkpartner ganz gezielt rufen oder deren Sendungen empfangen! Der integrierte Selektivruf macht das ohne weiteres Zubehör möglich! • 6-stelliges DTMF-Selektivruf-System zum Senden und Auswerten ab Werk eingebaut, anderen DT
Schaltplan Stabo XM5082
Schaltplan Stabo XM5082 Achtung! Erstes und zweites Bild gehören zusammen! DIN A3, liess sich leider nicht anders scannen!
stabo xm 8082 DTMF
stabo xm 8082 DTMF Technik vom Feinsten Schauen Sie sich ruhig einmal unsere neuen Geräte aus der xm 80...-Serie an. Sie werden überzeugt sein. Automatic Squelch Control = automatische Rauschsperre Automatic Noise Limiter = automatische Störpegelminderung 6 frei definierbare Funktionen über das Mikr
Bedienungsanleitung stabo xm 8040 DTMF xm 8044 DTMF ! xm 8082 DTMF
Bedienungsanleitung stabo xm 8040 DTMF xm 8044 DTMF ! xm 8082 DTMF ) FÜR GUTE VERBINDUNG stabo Elektronik GmbH & Co KG Münchewiese 14 - 16 D-31137 Hildesheim Telefon 0 51 21 / 76 20-0 Telefax 0 51 21 / 51 29 79 E-Mail: E-Mail ist versteckt Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 0 COPYRIGHT 1998 stabo
Inhalt, Contents Seite,
EURO 6000 CB-Feststation / CB Base Station Bedienungsanleitung Operating Instructions ELECTRONIC Inhalt, Contents Seite, Page Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 20 Bedienungsanleitung 5 - 13 Operating instructions 21 - 29 Schaltplan / Schematic Diagram 18 - 19 Blockschaltbild / Block Diagram 14 Baute
McTalk 446 Public Mobile Radio Bedienungsanleitung Operation Instruction Mode d’emploi Manuale d’istruzioni Manual de usuario
McTalk 446 Public Mobile Radio Bedienungsanleitung Operation Instruction Mode d’emploi Manuale d’istruzioni Manual de usuario electronic electronic McTalk 446 15 16 2 13 3 12 4 Funktionen 1.) Antenne 2.) LCD-Anzeige 3.) Aufwärts-Taste ▲ 4.) Abwärts-Taste 5.) Ruftontaste C 6.) Eingabe-Taste 7.) Lauts
OnAir 446 Public Mobile Radio Bedienungsanleitung
OnAir 446 Public Mobile Radio Bedienungsanleitung electronic electronic OnAir 446 15 16 2 13 3 12 4 Funktionen 1.) Antenne 9.) Mikrofon 2.) LCD-Anzeige 10.) Monitor-Taste M 3.) Aufwärts-Taste ▲ 11.) Menü-Taste 4.) Abwärts-Taste 12.) PTT-Taste 5.) Ruftontaste C 13.) Ein/Aus-Taste 6.) Eingabe-Taste 14
PiCo Serie
PiCo Serie Sehr klein ist das CB-Handfunkgerät PiCo und bietet trotzdem 4 Watt Sendeleistung. Es ist ein wahres Allround-Talent, denn es ist nicht nur ein Handfunkgerät, sondern kann auch als Mobilfunkgerät oder Station verwendet werden. Es ist ein bereits sehr bewährtes und gut bekanntes Funkgerät,
Bedienungsanleitung / Operating Instruction ME-4
MMEE-44 BBeeddiieennuunnggssaannlleeiittuunnggOOppeerraattiinngg iinnssttrruuccttiioonn MMooddee dd’’eemmppllooii MMEE-44cc MMaannuuaallee dd’’iissttrruuzziioonnii Mobilfunkgerät Mobile Transceiver Emetteur Récepteur Ricetrasmettitore electronic Bedienungsanleitung / Operating Instruction ME-4 Mode
TEAM PT3208S DEUTSCH
TEAM PT3208S PMR- & optional erweiterbares Betriebsfunkgerät Bedienungsanleitung Manual Mode d’emploi electronic TEAM PT3208S DEUTSCH Bedienungsanleitung Seite 3 - 10 Manual page 11 - 18 TEAM PT-3208S Mode d’emploi Page 19 - 26 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Anzeige- und Bedienelemente: Seit
Einzelteilebezeichnung Entsorgung
CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.deBEDIENUNGSANLEITUNGEinführung Version 06/00 Sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf des Pockey 1 Kanal Handfunkgerätes Mit diesem Produkt haben Sie ein robustes und zuverlässiges Gerät erworben, welches nach dem heutigen Stand der Technik gebaut wurd
POCKEY Monitor - ist die Funktionstaste zum völligen Öffnen des Empfängers.
POCKEY Monitor - ist die Funktionstaste zum völligen Öffnen des Empfängers. Ansonsten ist das CB-Handfunkgerät Pockey im Standby Betrieb ähn- lich wie die LPD / PMR Geräte mucksmäuschenstill. Nur wenn ein Sig- nal ankommt, öffnet die integrierte automatische Rauschsperre den Empfänger. So wird das n
Inhalt, Contents, Contenu, Contenuto Seite, Page, Page, Pagina
SelCom 8012 SelCom 4040 Bedienungsanleitung Operating instructions Mode d’emploi Manuale di istruzioni Inhalt, Contents, Contenu, Contenuto Seite, Page, Page, Pagina Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 12 Eléments de commande 3 / 26 Comandi 3 / 33 Bedienungsanleitung 5 - 11 Operating instructions 13 -
CB DTMF Mobilfunkgeräte
CB DTMF Mobilfunkgeräte TEAM SelCom Serie DTMF das ist die Erfolgsformel dieser Geräteserie von TEAM. Die Abkürzung DTMF steht für Dual Tone Multiple Frequency. Diese DTMF-Funktion ist ein im Gerät integriertes 4 Doppelton Selektivrufsystem. Es ermöglicht das gezielte Empfangen und Senden mit einer
Inhalt, Contents, Contenu Seite, Page, Page
SelCom 4000 Bedienungsanleitung Operating instructions Mode d’emploi ELECTRONIC Inhalt, Contents, Contenu Seite, Page, Page Bedienelemente 3 / 4 Controls 3 / 11 Eléments de commande 3 / 21 Bedienungsanleitung 5 - Operating instructions 12 - Mode d’emploi 22 - Schaltplan / Schematic Diagram / Schéma
Talk & Radio TR-446 Public Mobile Radio + FM Radio Bedienungsanleitung
Talk & Radio TR-446 Public Mobile Radio + FM Radio Bedienungsanleitung electronic electronic Talk & Radio TR-446 PMR + FM-Radio185741.) Antenne 2.) Buchse SP./MIC/ 3.) LCD-Anzeige 4.) Auf- & Abwärts-Taste 5.) Bestätigungs- & Ein-/Aus-Taste 6.) Lautsprecher 7.) Mic: Mikrofon 8.) Umschalttaste PMR/Rad
UHF-DualTalk Public Mobile Radio + Low Power Device
UHF-DualTalk Public Mobile Radio + Low Power Device Bedienungsanleitung electronic electronic UHF-DualTalk PMR + LPD Radio85741.) Antenne 2.) Buchse SP./MIC/ 3.) LCD-Anzeige 4.) Auf- & Abwärts-Taste 5.) Bestätigungs- & Ein-/Aus-Taste 6.) Lautsprecher 7.) Mic: Mikrofon 8.) Lautstärketaste 9.) PTT-Tas
unidem UBC3000 XLT
unidem UBC3000 XLT Funkscanner für den Bereich 25 MHz bis 1.3 GHz mit 400 Kanälen und 20 Speicherbänken Vor der Benutzung des Scanners bitte folgendes lesen Ohrhörer Warnung Allgemeine Warnung zu Batterien Benutzen Sie nur den empfohlenen Dieses Gerät ist nicht wasserfest. Um die Schließen Sie auf k
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung C 101 Drehkondensator2x500 pF Typ 5002 10g La 101 Glühlampe6V0,6 W Sockel Ba 7S Baugruppe 520-1(4) E.-St. GF70 Antrieb Blatt 15 lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung R 201 Schichtwiderstand 7,85 kΩ 2% 25.311 TGL 8728 R 202 Schichtwiderstand 3,9 kΩ 2% 25.31
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung
lfd.Nr. St Benennung Sach.-Nr. Bemerkung R 101a Metall-Schichtwiderstand 155 Ω 0,5% 11.720 TK 100 TGL 14133 R 101b Schichtwiderstand 5,9 kΩ 5% 25.311 TGL 8728 R 102a Metall-Schichtwiderstand 620 Ω 0,5% 11.720 TK 100 TGL 14133 R 102b Schichtwiderstand 75 kΩ 5% 25.311 TGL 8728 R 103 Metall-Schichtwide
Level Meter URV35
Level Meter URV35 DC bis 40 GHz − Spannungs- und Leistungsmesser in einem Gerät • Kompakt, handlich und mobil • Umfangreiche Meßkopf- auswahl • Netz- oder Batteriebetrieb • Kombinierte Analog- und Digitalanzeige • Menübedienung • RS-232-Schnittstelle Allgemeines Bedienkonzept wertdarstellung für den
Spannungsmessköpfe ¸URV5-Z Universelle Spannungsmessung von HF bis Mikrowelle
Version Spannungsmessköpfe ¸URV5-Z Universelle Spannungsmessung von HF bis Mikrowelle Die Spannungsmessköpfe der Reihe Entsprechend universell lassen sie sich Die Spannungsmessköpfe sind die pas- ¸URV5-Z sind unentbehrliche Hilfs- einsetzen für: senden Werkzeuge für die tägliche Mess- mittel für HF-
Geschäftsbereich Meßtechnik Servicehandbuch SIGNALGENERATOR R&S SML01 1090.3000.11 R&S SML02 1090.3000.12 R&S SML03
Geschäftsbereich Meßtechnik Servicehandbuch SIGNALGENERATOR R&S SML01 1090.3000.11 R&S SML02 1090.3000.12 R&S SML03 1090.3000.13 ENGLISH SERVICE MANUAL FOLLOWS FIRST COLOURED DEVIDER Band 1 Servicehandbuch besteht aus 2 Bänden Printed in the Federal Republic of Germany 1090.3123.24-03 1 SML Register