Herunterladen: Deutsch

® pmr446TheWorldinCommunicationDeutsch Handfunkgerät D Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 2 Reichweite Seite 2 Zeichenerklärung Seite 2 Akkus Seite 2 Tips zum Gebrauch von wiederaufladbaren NiCd/Ni-MH-Akkus Seite 3 Zubehör Seite 3 Sicherheitshinweise vor Inbetriebnahme Seite 3 Reinigen des Funkgerätes Seite 3 Beschreibung und Bedienung der einzelnen Funktionstasten Seite 4 Inbetriebnahme Seite 8 Senden im Freisprechbetrieb (VOX)/Babysitter Seite 8 Einstellen der Ansprechzeit im Empfangsmodus Seite 9 Weiter Funktionen Seite 10 Roger Beep: Quittungston beim Beenden der Übertragung Seite 10 Tast...
Autor Uta Nussbaum Upload-Datum 19.08.19
Downloads: 1653 Abrufe 4053

Dokumentinhalt

® pmr446TheWorldinCommunication

Deutsch Handfunkgerät D

,

Inhaltsverzeichnis

Einführung Seite 2 Reichweite Seite 2 Zeichenerklärung Seite 2 Akkus Seite 2 Tips zum Gebrauch von wiederaufladbaren NiCd/Ni-MH-Akkus Seite 3 Zubehör Seite 3 Sicherheitshinweise vor Inbetriebnahme Seite 3 Reinigen des Funkgerätes Seite 3 Beschreibung und Bedienung der einzelnen Funktionstasten Seite 4 Inbetriebnahme Seite 8 Senden im Freisprechbetrieb (VOX)/Babysitter Seite 8 Einstellen der Ansprechzeit im Empfangsmodus Seite 9 Weiter Funktionen Seite 10 Roger Beep: Quittungston beim Beenden der Übertragung Seite 10 Tastaturton abschalten Seite 10 Suchlauf nach belegten/freien Kanälen (SCAN/B.SCAN) Seite 10 Zweikanalüberwachung (Dual Watch) Seite 11 Automatische Energiesparschaltung Seite 11 Akkuzustandsanzeige Seite 11 Resetfunktion Seite 11 Technische Daten Seite 12 Abweichungen von ERC Vorschriften Seite 14 Inhaltsverzeichnis 1,

Einführung Vorsicht: Zeigt Vorsichtsmaßnahmen an,

um so den Fehlgebrauch von Funkgerät

Remind und Zubehör zu vermeiden.

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl. Das ALAN 451 ist ein modernes PMR-Funkgerät (PMR = Professionell Mobile Radio), daß ohne Genehmigung und Gebühren in fast allen NEW New/unique: weist auf Neuheiten/ europä ischen Ländern betr ieben werden kann. unique Besonderheiten am Gerät hin. Reichweite Akkus Der extra dafür bereitgestellte Frequenzbereich von 446 MHz Das ALAN 451 kann mit drei Mignon-Alkaline-Batterien Typ ermögl icht eine klare Funkübertragung ohne „AA“, NiCd-Akkus oder NiMH-Akkus betrieben werden. Interferenzstörungen. Dabei kann eine Reichweite bis zu 5 km oder mehr erreicht werden. Große Funkreichweiten können im freien Gelände erzielt werden. Wichtiger Hinweis Sollten dennoch mal Störungen bei der Funkübertragung Um immer eine optimale Leistung Ihres Funkgerätes zu auftreten, reicht es oftmals schon den Standort um ein paar erhalten, sollten die Akkus regelmäßig gepflegt und geladen Meter zu ändern/wechseln. Befinden Sie sich in einem werden. Gebäude/Umfeld mit vielen Stahlkonstruktionen oder in einem • Wird Ihr ALAN 451 längere Zeit nicht in Betrieb genommen, PKW, muß mit einer Reichweitenverringerung gerechnet werden. ist es ratsam, die Batterien/Akkus aus dem Funkgerät zuentnehmen, dadurch wird eine Beschädigung des Gerätes durch evtl. auslaufendes Elektrolyt der Batterien/Akkus Zeichenerklärung vermieden. Zur Vereinfachung der Inbetriebnahme Ihres Funkgerätes • Verwenden Sie niemals andere Batterien/Akkus als vom haben wir die wichtigen Passagen durch Symbole Hersteller empfohlen wurden. gekennzeichnet. Suggestion Vorschlag: Umfaßt Tipps und Tricks für

BOX eine Schnellinbetriebnahme.

2 Einführung, Tips zum Gebrauch von wiederaufladbaren Sicherheitshinweise vor Inbetriebnahme NiCd-Akkus Setzen Sie Ihre Funkgerät niemals extremen Temperaturen oder Staub aus, vermeiden Sie den Kontakt Bevor Sie die Akkus aufladen, stellen Sie sicher, daß die mit Wasser. Akkus komplett entladen wurden. Diese einfache Schließen Sie das Funkgerät niemals an eine höhere Kontrolle verlängert die Betriebsdauer der Akkus. Spannungsversorgung als die angegebene an. • Wenn die Akkus vollständig entladen sind, blinkt die im Display. Um die Akkus im PKW zu laden, verwenden Sie nur den dafür vorgesehenen Mobiladapter (Typ AL25). Alle Laden Sie die Akkus vor dem Gebrauch komplett auf. anderen Bordnetzadapter zerstören das Gerät. Teilladungen der Akkus können nach einiger Zeit die Leistung der Akkus einschränken (Memory-Effekt). Laden Sie die Akkus vollständig auf. Reinigen • Bei längerer Betriebspause sollten die Akkus entladen Zum Reinigen des Funkgerätes sollten Sie ein sauberes und aufbewahrt werden. fusselfreies Tuch verwenden. Verwenden Sie keine chemischen Reiniger! Legen Sie niemals Akkus unterschiedlicher Kapazität in das Gerät ein. Zubehör Das ALAN 451 verfügt über eine Standardanschlußbuchse für Mikrofon-/Lautsprecheranschluß mit Duo-Klinkenstecker sowie einer Ladebuchse mit der die eingelegten NiCd/NiMH- Akkus mittels eines dafür geeigneten Ladegerätes aufgeladen werden können. Einführung 3,

Beschreibung und Bedienung der einzelnen Frontansicht Funktionstasten Oben

OFF/VOL 1. Ein-/Ausschalter, Lautstärkeregler OFF/VOLUME. Mit diesem Drehschalter können Sie das ALAN 451 ein- bzw. BSCAN DW VOX SAVE UP ausschalten und dabei die gewünschte Lautstärke 4 DOWN 6 einstellen. In der Stellung „OFF“ ist das ALAN 451 BEEP ausgeschaltet. 10 7 2. Mikrofon-/Lautsprecheranschlußbuchse SPK MIC. Zum Anschluß einer optionalen Sprechgarnitur bzw. 8 Mikrofon-Lautsprecherkombination. MIC 5 3. Antenne 4 Beschreibung und Bedienung der einzelnen Funktionstasten, 4. Display 6. Auf-/Abwärtstasten / . Über diese Tasten kann einerhcbfder 8 Kanäle auf denen das ALAN 451 arbeitet ausgewählt werden. ( = aufwärts, = abwärts). BSCAN DW VOX SAVE e Kanäle Frequenzen (MHz) g 01 446.00625 a 02 446.01875 j 03 446.03125 BEEP i 04 446.04375 05 446.05625 d 06 446.06875 07 446.08125 08 446.09375 Folgende Funktionen werden im Display angezeigt: 7. Bestätigungstaste Enter/Hintergrundbeleuchtung. a) Kanalanzeige Durch kurzes Drücken dieser Taste wird die b) VOX aktiviert (Sprachsteuerung) Hintergrundbeleuchtung des Displays für ca. 6 Sekunden c) Zweikanalüberwachung DW (DUAL WATCH) aktiv eingeschaltet. Ein nochmaliges Drücken schaltet die d) Tastaturverriegelung eingestellt Hintergrundbeleuchtung wieder aus. Durch längeres e) Sende- /Empfangsanzeige Drücken der Bestätigungstaste (ca. 2 Sec.) wird die f) Energiesparfunktion aktiv Tastaturverriegelung aktiviert. Bei wiederholtem Drücken g) Roger Beep der Bestätigungstaste wird die Verrieglung wieder h) Art des Kanalsuchlauf aufgehoben. i) Tastaturquittungstöne aktiviert 8. Funktionstaste . Mit der Funktionstaste können j) Akku-/Batteriezustandsanzeige verschiedene Programm bzw. Menuepunkte ausgewählt 5. Mikrofon. Besprechen Sie das eingebaute Mikrofon in werden: SCAN, B.SCAN, DW, Beendigung des Gesprächs einem Abstand von ca. 4-10 cm mit normaler Stimmlage. (Roger Beep), Quittungston beim Einschalten, Tastaturton. Beschreibung und Bedienung der einzelnen Funktionstasten 5, Seiteansicht 9. Lautsprecher. Zur Wiedergabe Rückseite des Empfangssignals. Bei Anschluß einer externen Mikrofon- /Lautsprechergarnitur wird dieFunktionautomatischabgeschaltet. 10. VOX-Taste . Wird die Taste 16 VOX länger als 2 Sekunden gedrückt, so kann die Auswahl VOX aktivieren/deaktivieren vorgenommen werden. Diese Einstellung kann auch über die Bestätigungstaste erfolgen. CALL 11 11. Signalruftontaste [CALL]. Signalisiert der Partnerstation PTT 12 (gleicher Kanal vorausgesetzt), das sie gerufen wird. Wird beim 15 MON 13 Einschalten des Gerätes die Taste gleichzeitig gedrückt, kann die Empf indlichkeit(und d ie Ansprechschwelle) der VOX eingestellt werden. 14 12. Sendetaste [PTT]. Durch Drücken der PTT-Taste (Sprechtaste) schaltet das ALAN 451 von Empfang in den Sendebetrieb um. Nach dem Loslassen dieser Taste schaltet das ALAN 451 wieder in 6 Beschreibung und Bedienung der einzelnen Funktionstasten, den Empfangsbetrieb um. Beim Senden erscheint im Unterseite Display das Symbol und beim Empfang erscheint das Symbol . 13. Monitortaste [MON]. Wird die Taste MON kurz gedrückt, 17 so wird die automatische Rauschunterdrückung (Squelch) für ca. 10 Sek. außer Funktion gesetzt. In diesem Fall können auch noch sehr schwache Empfangssignale im 18 CHG 18 Rauschen empfangen werden. 14. Akkufach. Das Öffnen des Batterie-/Akkufachs auf der Rückseite des Gerätes wird durch Lösen der Batteriefachverriegelung und Anheben und Abziehen des Batteriedeckels vorgenommen. • Automatische Energiesparfunktion. Das Funkgerät verfügt über eine Energiesparfunktion: wenn über einen Zeitraum von 5 Sekunden keine Signale empfangen 17. Ladebuchse [CHG]. Anschlußmöglichkeit für ein werden, schaltet das Gerät in die Energiesparfunktion geeignetes Ladegerät. Damit können die im Gerät (SAVE erscheint im Display), dadurch wird im Standby- befindlichen Akkus geladen werden. Bitte verwenden Sie Betrieb der Stromverbrauch um ca. 50 % reduziert. dazu nur die Original-Ladegeräte. ACHTUNG! Niemals Alkaline-Batterien laden! 15. Gürtelclip. Zur Befestigung des Funkgerätes am Gürtel- /Hosenbund oder ähnlichem. 18. Ladekontakte. Das ALAN 451 verfügt an der Gehäuseunterseite über zwei Ladekontakte, die ein 16. Trageschlaufen-Befestigung. An dieser Stelle kann die Aufladen der Akkus über ein Standladegerät ermöglichen mitgelieferte Trageschlaufe befestigt werden. (nicht im Lieferumfang). Beschreibung und Bedienung der einzelnen Funktionstasten 7,

Inbetriebnahme ausgestattet, die den handfreien Betrieb Ihres Funkgerätes

erlaubt. 1. Legen Sie 3 Alkaline-Batterien oder NiCd-Akkus Typ „AA“ oder NiMH-Akkus polaritätsrichtig in das Batterie-/Akkufach Babyüberwachung ein. Die VOX-Funktion eignet sich hervorragend zur Überwachung 2. Um das Gerät einzuschalten, drehen Sie den Drehregler Ihres Neugeborenen. Um Ihr Funkgerät als Babysitter einsetzenzu können, benötigen Sie zwei PMR-Funkgeräte; das ALAN „ON-OFF/VOL“ (Oberseite des Gerätes) aus der linken 451 kann auch in Kombination mit anderen PMR-Modellen Raststellung weiter im Uhrzeigersinn. Es erfolgen 4 genutzt werden, wichtig ist hierbei die gleiche Kanal bzw. unterschiedliche Quittungstöne, das Display führt für ca. Frequenzeinstellung. 1 Sekunde einen Selbsttest durch und zeigt dann den Standardkanal 1 an. Mit dem Drehregler kann auch die gewünschte Lautstärke Die VOX-Empfindlichkeit kann in 3 Stufen eingestellt werden:von ”L1”(höchste Empfindlichkeitseinstellung) bis ”L3” durch Weiterdrehen im Uhrzeigersinn eingestellt werden. (niedrigste Empfindlichkeitseinstellung). Die Einstellung ”L1” ist ideal für ein ruhiges Umfeld. Die Einstellung ”L3” ist Einstellung der Lautstärke ideal bei Anschluß einer Sprechgarnitur bzw. Mikrofon-/Lautsprecherkombination sowie bei einem Umfeld mit hoher Um die gewünschte Lautstärke einzustellen, halten Sie die Geräuschkulisse im Hintergrund. Taste ”MON” gedrückt und drehen den Drehregler „ON- OFF/VOL“ im Uhrzeigersinn bis zur gewünschten Lautstärke. Lassen Sie nun die Taste ”MON” wieder los. Das ALAN 451 Aktivieren des Freisprechbetriebs (VOX) ist damit betriebsbereit. Wählen Sie mit den Tasten / einen Kanal aus. Der Empfang wird im Display durch das Aktivieren der Sprachsteuerung (VOX): angezeigt. Halten Sie die Taste länger als 2 Sekunden gedrückt. Im Display erscheint der Schriftzug ”VOX” und zeigt damit an, Senden im Freisprechbetrieb (VOX) daß der Freisprechbetrieb aktiviert ist. Zum Senden sprechenSie in das Mikrofon: die Sprachsteuerung (VOX) schaltet nun Das ALAN 451 ist neben der manuellen Sendesteuerung (PTT- automatisch den Sender ein und sendet dabei die Übertragung Taste) mit einer automatischen Sprachsteuerung (VOX) aus. Wird nicht mehr weiter gesprochen, schaltet das ALAN 8 Inbetriebnahme, 451 automat isch in den Empfangsmodus um. Einstellen der Umschaltzeit Um die Sprachsteuerung zu deaktivieren, halten Sie erneut Die automatische Sende-/Empfangsumschaltung wird die Taste für länger als 2 Sekunden gedrückt. erst nach einer voreingestellten Zeit aktiv. Dies verhindert bei kurzen Geräuschentwicklungen eine Aussendung. Diese Umschaltzeit des ALAN 451 kann eingestellt werden, so daß eine normale Unterhaltung stattfinden Einstellen der VOX-Empfindlichkeit und kann, ohne daß die Übertragung durch Sende- Umschaltzeit /Empfangsumschaltungen unterbrochen wird. 1. Schalten Sie das Gerät aus. 2. Halten Sie die Taste ”CALL” gedrückt und schalten dabei 1. Um diese Funktion zu aktivieren, drücken Sie einmal die das Gerät wieder ein bis im Display erscheint: Taste bis im Display erscheint:

L1

3. Drücken Sie nun die Tasten und , um die gewünschte Wählen Sie erneut über die / -Tasten die gewünschte VOX-Empfindlichkeit einzustellen (L1, L2 oder L3). Die Umschaltzeit mit ”d1”, ”d2” oder ”d3” aus (die Einstellung Einstellung der VOX-Empfindlichkeit ist damit ”d1” zeigt die kürzeste und die Einstellung ”d3” die längste abgeschlossen. Umschaltzeit an. In der Praxis sollte bei lauter Umgebung der 2. Um die neue Einstellung zu übernehmen kann das Gerät niedrigste Empfindlichkeitslevel (L3) gewählt werden, ausgeschaltet, oder die Taste gedrückt werden. bei ruhiger Umgebung sollte der höchste Empfindlichkeitslevel (L1) gewählt werden. Im Umfeld mit hoher Geräuschkulisse im Hintergrund, wird die geringste VOX-Empfindlichkeit ”L3” empfohlen Inbetriebnahme 9,

Weitere Funktionen Quittungston zu deaktivieren, drücken Sie wiederholt die Taste

bis im Display ”oN” mit dem Schriftzug BEEP blinkt. 1) Wählen Sie mit den Tasten oder die Einstellung ”oF” Roger Beep: Quittungston beim Beenden der aus. Übertragung Der Roger Beep signalisiert dem Funkpartner das Beenden 2) Drücken Sie zur Bestätigung der Einstellung die Taste ; der Funkübertragung. Die Quittungstöne werden automatisch der Schriftzug BEEP leuchtet im Display. nach Beenden einer jeden Sendung mit ausgesendet. Diese Funktion ist deaktiviert. Um diese Quittungstöne zu aktivieren, gehen Sie wie folgt SCAN und B.SCAN. Wozu benötigt man diese vor: Funktionen? 1. Drücken Sie wiederholt die Taste bis im Display SCAN: Suchlauf nach belegten Funkkanälen. Wird gebraucht erscheint: um in belegte Funkkanäle hinein zu hören, bevor man selbst eine Übertragung startet. oF B.SCAN: Suchlauf nach freien Kanälen. Wird benötigt umeine Konversation auf dem nächst freien Kanal zu starten. = leuchtet Suchlauf nach belegten Kanälen (SCAN) Beim SCAN werden alle Kanäle fortlaufend abgesucht. Wird 2. Wählen Sie mit der Taste ”oN” aus. auf einem Kanal ein Signal empfangen, unterbricht der Suchlauf für ca. 5 Sekunden kurzzeitig. Danach startet der Kanalsuchlauf 3. Durch Drücken der Taste wird die Einstellung bestätigt. wieder. Um SCAN zu aktivieren gehen Sie wie folgt vor: 4. Der Roger Beep ist nun aktiviert und der Schriftzug 1) Drücken Sie die Taste solange bis im Display ”SCAN” erscheint im Display. blinkt. 2) Drücken Sie die Tasten oder um den Suchlauf zu Tastaturton/Quittungston starten. Beim Einschalten sowie beim Drücken einer beliebigen Taste 3) Um den Suchlauf zu unterbrechen, drücken Sie die Tasten (außer CALL, MON und PTT) erfolgt ein Quittungston. Um diesen , CALL oder PTT. 10 Weitere Funktionen, Suchlauf nach unbelegten Kanäle (B.SCAN) überschreitet, stoppt das Funkgerät auf diesem Kanal und In diesem Suchlaufmodus wird für ca. 5 Sekunden der erste Sie hören das empfangende Signal. Fällt das Signal für längere freie Kanal (ohne Empfangssignal) von max. 8 verfügbaren Zeit aus, schaltet das Funkgerät wieder zwischen den beiden angezeigt. Belegte Kanäle werden dabei übersprungen. Um e inges tellten Kanä l en h in und he r. Um d ie diesen Suchlauf zu starten, gehen Sie wie folgt vor: Zweikanalüberwachung zu unterbrechen, drücken Sie kurz die Tasten , CALL oder PTT. 1) Drücken Sie die Taste solange bis im Display ”B.SCAN” blinkt. Energiesparfunktion 2) Drücken Sie die Tasten oder um den Suchlauf zu starten. Die Energiesparfunktion wird automatisch beim Betrieb desGerätes aktiviert. Sobald das Gerät länger als 5 Sekunden 3) Um den Suchlauf zu unterbrechen, drücken Sie die Tasten kein Signal empfängt, schaltet das Funkgerät in den , CALL oder PTT. Energiesparmodus, der den Energiebedarf um ca. 50 % reduziert, dadurch wird eine längere Standby-Zeit erreicht. Zweikanalüberwachung (DUAL WATCH) Diese Funktion erlaubt zwei beliebige Kanäle Ihrer Wahl zu Batterie-/Akkuzustandsanzeige überwachen. Um die Zweikanalüberwachung einzustellen Im Display unten links erscheint ein und zeigt damit an, gehen Sie wie folgt vor: daß die Batterien ausgewechselt werden müssen oder im 1. Schalten Sie das ALAN 451 ein. Falle von NiCd/NiMH-Akkus, die Akkus wieder aufgeladenwerden. 2. Wählen Sie mit den / -Tasten einen der zwei Kanäle aus, den Sie überwachen wollen. 3. Drücken Sie mehrmals die Taste bis im Display oben Resetfunktion der Schriftzug ”DW” erscheint. Sollte Ihr Gerät abnormale Funktionen aufweisen oder wenn 4. Wählen Sie nun den zweiten Kanal über die Taste oder Sie alle vorgenommenen Programmierungen löschen wollen, aus. Nach ca. 1 Sek. wird der zweite Kanal übernommen können Sie durch Drücken der Taste (mind. 3 Sekunden) bei gleichzeitigem Einschalten des Funkgerätes einen RESET und die Zweikanalüberwachung gestartet. vornehmen. Danach sind alle Funktion auf Werkseinstellung Sobald nun auf einem dieser Kanäle ein Empfangssignal zurückgesetzt. anliegt, das die eingestellte Schwelle der Rauschsperre Weitere Funktionen 11,

Technische Daten

Allgemein Anzahl der Kanäle 8 Kanalraster 12,5 KHz Kanal-/Frequenztabelle Kanal1:446.00625 MHz Kanal2:446.01875 MHz Kanal3:446.03125 MHz Kanal4:446.04375 MHz Kanal5:446.05625 MHz Kanal6:446.06875 MHz Kanal7:446.08125 MHz Kanal8:446.09375 MHz Stromversorgung 3 Alkalinebatterien 1,5 V Typ AA (Mignon) oder NiCd/NiMH-Akkus 1,2 V (Mignon) Umgebungstemperatur -20°C bis +55°C Frequenzaufbereitung PLL Frequenzstabilität ± 2.5 PPM Gewicht 105 gr. (ohne Batterien/Akkus) Abmessungen 50 x 95 x 25 mm Empfänger Empfindlichkeit 12dB SINAD besser als 0.35µV Squelch automatisch NF-Wiedergabeleistung max. 0,3 Watt Wiedergabe-Frequenz 300 - 3000 Hz 12 Technische Daten, Zwischenfrequenzen 1. ZF: 21.7 MHz – 2. ZF: 0.450 MHz Nebenaussendungen Innerhalb der europäischen Richtlinien Nachbarkanaldämpfung Innerhalb der europäischen Richtlinien Intermodulation Innerhalb der europäischen Richtlinien Sender Max. Strahlungsleistung 500mW ERP Betriebsart FM Hub 2,5 kHz (max) Frequenztoleranz ± 2,5 PPM (-20°C bis +55°C) Stromaufnahme < 350 mA / 4,5V (Trockenbatterien) Mikrofonbuchse Duo-Klinkenstecker 2,5 mm Lautsprecherbuchse Duo-Klinkenstecker 3,5 mm Ladebuchse Sony-Rundstecker 2,1 mm (Polarität Innenkontakt +) Technische Daten 13,

NUTZUNGSHINWEIS TABELLARISCHE ZUSAMMENFASSUNG NACH ERC/DEC (98) 25-26-27

LAND PMR446 eingeführt Abweichungen von ERC Vorschriften und Kommentare BELGIEN Ja Lizenz erforderlich DÄNEMARK Ja Freier Betrieb DEUTSCHLAND Ja Freier Betrieb FINNLAND Ja Freier Betrieb FRANKREICH Ja Kanal 1 (446.00625 MHz) und Kanal 2 (446.01875 MHz) nicht gestattet GRIECHENLAND Nein Betrieb nicht gestattet GROßBRITANNIEN Ja Freier Betrieb IRLAND Ja Länderspezifische CTCSS oder DCS-Ton-Kontrolle. ISLAND Ja Freier Betrieb ITALIEN Nein Betrieb nicht gestattet LUXEMBURG Nein Betrieb nicht gestattet NIEDERLANDE Ja Freier Betrieb NORWEGEN Nein Betrieb nicht gestattet ÖSTERREICH Ja Nur für den kommerziellen Einsatz PORTUGAL Ja Freier Betrieb SPANIEN Ja Freier Betrieb SCHWEDEN Nein Betrieb nicht gestattet SCHWEIZ Ja Nur für berufliche Zwecke. Freier Betrieb für Touristen nach ERC/DEC/(98)27. TÜRKEI Ja Lizenz erforderlich (Lizenzfreiheit in Überlegung). Testberichte werden anerkannt. 14 Nutzungshinweis]
15

Similar documents

ALAN 451 BEDIENUNGSANLEITUNG
ALAN 451 Seite 1 von 2 < Zurück ALAN 451 BEDIENUNGSANLEITUNG 8 Kanäle 500mW Ausverkauft! Das Alan 451 der ideale Begleiter für Sport, Freizeit und Beruf besticht durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und überzeugt durch eine umfangreiche Ausstattung und einfache Bedienbarkeit. Ob Freisp
ALAN 445 Sport + ALAN 445 GPS - PMR446 Handfunkgeräte derSpitzenklasse! P... Seite 1 von 4 ALAN 445 Sport / ALAN 445 GPS
ALAN 445 Sport + ALAN 445 GPS - PMR446 Handfunkgeräte derSpitzenklasse! P... Seite 1 von 4 ALAN 445 Sport / ALAN 445 GPS PMR Handfunkgerät(e) -wasserbeständig nach IP54 und weiteren interessanten Funktionen - je nach Version mit GPS oder Kompass Preis/Price? Bild größer Drucken ALAN445-Download-Arch
Wichtiger Hinweis
Wichtiger Hinweis Bitte verwenden Sie in Verbindung mit diesem Standlader nur Akkus bis zu einer Kapazität von maximal 1700 mAh. Akkus mit höherer Kapazität können beim Ladevorgang im ALAN 445 zu übermäßiger Wärmeentwicklung führen. Laden Sie daher bitte Akkus höherer Kapazität nicht mit dem Standla
Anschluss des Alarmsensors an ALAN 443
Anschluss des Alarmsensors an ALAN 443 Der Sensor besteht aus zwei miteinander verbundenen piezo-keramischen Sensoren, äußerlich wie Plastikscheiben, 2.5 cm Durchmesser, ca. 5 mm dick + Anschlusskabel. Das Anschlusskabel wird in die Mikrofonsteckdose (2.5 mm) des Funkgeräts gesteckt . Die Sensoren b
ALAN Service
ALAN Service 445 Sport Servicemitteilung Problembeschreibung Der Empfang mit dem Gerät klingt bei leise sprechenden Gegenstationen unsauber und verzerrt, bei laut sprechenden Partnern hingegen normal gut. Ursache und Lösung Ursache für den Effekt ist der eingeschaltete Expander im Audio-Prozessor, e
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 RX (Empfang) PIN 3 TX (Senden) PIN 4 UP/Down PIN 5 GND (Masse) PIN 6 DC 12Volt Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (PTT) ; Audio = ungeregelte Empfänge
EINFÜHRUNG Ihr 40 Kanal CB-Mobilfunkgerät ALAN 48 EXCEL E40 verkörpert den aktuellen Stand der
- - INHALT Einführung ...1... Funktion und Lage der Bedienelemente.. ... 1 Geräterückseite ... 3 Mikrofon ... 3 Einbau des ALAN 48 EXCEL E40 im Kraftfahrzeug ...... 3 Anschluß an die Spannungsversorgung ... .:. ... 3 Montage der Antenne ... :. ... 4 Bedienung Ihres ALAN 48 EXCEL E40 ... ..j... 4 Tec
Anschlußhinweise Albrecht Vox-Set
Anschlußhinweise Albrecht Vox-Set Verwendungszweck: Freisprechanlage (automatische Sprachsteuerung, Vox) für CB-Mobilfunkgeräte Anschlußvoraussetzungen: 6-poliger Mikrofonstecker (und bei Bedarf 3.5 mm ext. Speaker-Buchse am Funkgerät), nach GDCH Standard beschaltet (z.B. alle Albrecht CB-Mobilfunkg
Installations- und Betriebsanleitung Vox Box CB-Freisprecheinrichtung (Artikel-Nr.: 40950)
Installations- und Betriebsanleitung Vox Box CB-Freisprecheinrichtung (Artikel-Nr.: 40950) Verwendungszweck Die Albrecht Vox Box ist eine Anschlußbox mit eingebauter Vox-Elektronik. Dies ist eine automatische Sprachsteuerung, mit der Sie eine Freisprecheinrichtung für Ihr CB-Mobilfunkgerät aufbauen
Kurzinformation Albrecht Vox-Box
Kurzinformation Albrecht Vox-Box 1. Das Handsfree-Zusatzgerät für CB-Mobilfunk ist eine Zusatzbox für Einbau in Fahrzeuge, an der ein Freisprechmikrofon( Elektretmikrofon, ohne Sendetaste, wie bei sprachgesteuerten LPD oder Handy's üblich), vorzugsweise ein Mikro zum Anklemmen an die Sonnenblende, ä
1 EINFÜHRUNG der Empfindlichkeit und der Ansprechschwelle
Zusammenfassung 5.9 Tastatursperre ... 12 5.10 Ruftaste (CALL) ... 12 1 EINFÜHRUNG ...2 5.11 Betriebsmodus Uhrzeitanzeige ... 12 2 ALLEM VORAN ... DIE SICHERHEIT! ...3 5.11.a Einstellen der Uhrzeit ... 12 2.1 Symbolerklärungen ...3 5.12 Stoppuhrfunktion ... 12 2.2 WARNHINWEISE ...3 6 WEITERE FUNKTIO
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 RX (Empfang) PIN 3 TX (Senden) PIN 4 UP/Down PIN 5 GND (Masse) PIN 6 DC 12Volt Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (PTT) ; Audio = ungeregelte Empfänge
BEDIENUNGSANLEITUNG ALAN 78 PLUS D80 INHALT
BEDIENUNGSANLEITUNG ALAN 78 PLUS D80 INHALT Einführung... Seite 2 Funktion und Lage der Bedienelemente... Seite 2,3 Geräterückseite... Seite 3 Mikrofon ... Seite 4 Einbau des ALAN 78 PLUS im Kraftfahrzeug.. Seite 4 Anschluß an die Spannungsversorgung... Seite 4 Montage der Antenne ... Seite 5 Bedien
Bedienungsanleitung ALAN 777 Funkhandy Set
Bedienungsanleitung ALAN 777 Funkhandy Set www.alan-germany.de ALAN 777 Kombi-Sprechfunkgerät 8 Kanal PMR 446 + 69 Kanal LPD Mit dem ALAN 777 setzt ALAN wieder Maßstäbe für die neueste Generation der PMR446 und LPD Funkgeräte. Das Design ist nicht nur funktionell, die Funktionen, wie Kanalwahl, Codi
Midland ALAN 516 LPD Tuning Warum tunen? Die LPD-Spielregeln
Sebastian Zettl ALAN 516 Tuning Page Seite 1 von 4 Midland ALAN 516 LPD Tuning Warum tunen? Funkamateur: Mit der "Lizenz zum Löten" stehen Funkamateure über der LPD- Leistungsbegrenzung. Die 69 LPD-Kanäle liegen allesamt in dem für Funkamateure zugelassenen 70 cm Frequenzbereich und so kann das ALAN
Modifikationen ALAN-507 LPD
DG2IAQ Jochen Heilemann © 05.2002 Jochen Heilemann All rights reserved Modifikationen ALAN-507 LPD Nachfolgende Modifikation verhilft dem LPD-Funkgerä t „ALAN-507“ zu einer wesentlich klareren und lauteren Modulation (bei unverä ndertem Hubregler !) sowie zu einem helleren und lauteren Empfä n- gerk
Deutsch
IN DIESEM HANDBUCH… 2 Radio Lock (Funkgeräte Durch Code Sichern) 16 Einführung 2 CTCSS/DCS BETRIEB Wichtiger Hinweis 4 Empfang Sicherheit 4 ERWEITERTE FUNKTIONEN 17 Konventionen Und Symbole In Diesem Handbuch 6 Senden Im Freisprechbetrieb (VOX) 17 GEHÄUSETEILE UND IHRE FUNKTIONEN 7 PFLEGE UND WARTUN
ALAN 95 PLUS E40
ALAN 95 PLUS E40 Ihr CB-Handfunkgerät ALAN 95 PLUS E40 verkörpert den aktuellen Stand der Entwicklung auf dem Gebiet der Funkgerätetechnik. Dank der kompakten Abmessungen und der kompromißlosen Auslegung für den Portabelbetrieb wird Kanälen die besondere Leistungsfähigkeit auf allen 40 FM Kanälen si
ALAN HP 446 BEDIENUNGSANLEITUNG
ALAN HP 446 Seite 1 von 2 < Zurück ALAN HP 446 BEDIENUNGSANLEITUNG G81507 PMR-Profi-Gerät mit robustem Alu-Druckguß-Gehäuse ALAN HP446 Personal Mobile Radio das neue PMR-Profi-Gerät mit robustem Alu-Druckguß-Gehäuse. Auf dieses Gerät können Sie sich auch in Extremsituationen verlassen. Das ALAN HP 4
Ergänzung zur Bedienungsanleitung ALAN 95 PLUS D80 vom 0 9.11.2004
Ergänzung zur Bedienungsanleitung ALAN 95 PLUS D80 vom 0 9.11.2004 Sehr geehrter Kunde, im Zuge der technischen Weiterentwicklung wurden bei diesem Gerät einige Funktionen geändert. Anstelle der Quick-Up-Taste wurde das Gerät mit der DUAL-WATCH-Funktion belegt. Die Quick-Down-Taste wurde mit einer K
Regata VHF-Seefunkgerät BEDIENUNGSANLEITUNG
Regata VHF-Seefunkgerät BEDIENUNGSANLEITUNG ALAN Electronics GmbH Seite 1 von 14 Inhalt 1 EINFÜHRUNG ... 3 2 SICHERHEITSMASSNAHMEN... 4 2.1 Symbolerklärungen ...4 2.2 Warnhinweise ...4 2.3 Seriennummer...4 3 GERÄTEBESCHREIBUNG... 5 3.1 Frontansicht/Mikrofon...5 3.2 Rückseite und Anschlüsse ...6 4 VO
Nautico VHF-Seefunkgerät BEDIENUNGSANLEITUNG
Nautico VHF-Seefunkgerät BEDIENUNGSANLEITUNG ALAN Electronics GmbH Page 1 of 16 Inhalt 1 EINFÜHRUNG ... 3 2 SICHERHEITSMASSNAHMEN ... 4 2.1 Symbolerklärungen...4 2.2 Warnhinweise ...4 2.3 Seriennummer ...4 3 GERÄTEBESCHREIBUNG ... 5 3.1 Beschreibung der Bedienelemente und Funktionen ...5 3.2 Display
Modifikation der Pan PC50
Modifikation der Pan PC50 40 Kanäle FM und 12 Kanäle AM im AM-Modus nur Kanäle 4 - 15 Durch Modifikation ist es möglich alle Kanäle auch in AM zu nutzen. Im Internet war es unmöglich hierzu Informationen zu erhalten, so mussten die alten grauen Zellen wieder ran ;-) - als erstes ist (wie üblich) das
Die President George ist ein Prima CB-Funkgerät das man mittels Knopfdrückerei auf über 400 Kanäle
Die President George ist ein Prima CB-Funkgerät das man mittels Knopfdrückerei auf über 400 Kanäle aufrüßten kann. Und so einfach geht das... Man schalte die Funke an ! Danach drücke man gleichzeitig folgende Tasten : Dann alle diese Tasten gedrückt halten, die Funke geht erst mal aus !! Nach ca 2-3
Man schalte die Funke an! Danach drücke man gleichzeitig folgende Tasten: [MODE]
Man schalte die Funke an! Danach drücke man gleichzeitig folgende Tasten: [MODE] [PROGRAMM] [NB/ANL] [POWER] Dann alle diese Tasten gedrückt halten, die Funke geht erst mal aus!! Nach ca 2-3 sec. nur (!) die [POWER] lösen !!! Die Funke geht wieder an, CODE blinkt ca. 4 sec. und dann kommt ne Art Dem
g Seite 1 von 1 President 4pol Japan Stecker
g Seite 1 von 1 President 4pol Japan Stecker PIN 1 GND (Masse) PIN 2 Mic (Modulation) PIN 3 TX (Senden) PIN 4 RX (Empfang) Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (PTT) ; Audio = ungeregelte Empfänger NF für Selektivruf oder Rau
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 RX (Empfang) PIN 3 TX (Senden) PIN 4 UP/Down PIN 5 GND (Masse) PIN 6 DC 12Volt Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (PTT) ; Audio = ungeregelte Empfänge
Votre PRESIDENT J.F.K. ASC en un coup d'œil
J.F.K. Manuel d'utilisation / Manual del usuario Owner's manual / Handbuch Votre PRESIDENT J.F.K. ASC en un coup d'œil Your PRESIDENT J.F.K. ASC at a glance Ihr PRESIDENT J.F.K. ASC auf einen Blick SOMMAIRE Franç ais EspañolSUMARIO INSTALLATION 5 INSTALACIÓN 15 UTILISATION 7 UTILIZACIÓN 17 CARACTÉRI
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker
g Seite 1 von 1 Albrecht 6pol Japan Stecker PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 RX (Empfang) PIN 3 TX (Senden) PIN 4 UP/Down PIN 5 GND (Masse) PIN 6 DC 12Volt Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (PTT) ; Audio = ungeregelte Empfänge
g Seite 1 von 1 5pol Japan Stecker (Diverser Geräte)
g Seite 1 von 1 5pol Japan Stecker (Diverser Geräte) PIN 1 Mic (Modulation) PIN 2 GND (MASSE) Frei Je nach Hersteller evt. PIN 3 Spezialbelegung wie DC PIN 4 TX (Senden) PIN 5 UP / Down Abkürzungen Bedeuten : Mic = Modulation ; GND = Masse/Grund ; RX = geschaltete Lautsprecher Masse ; TX = Senden (P